ATX 3 279 -1,0%  Dow 24 652 0,6%  Nasdaq 6 466 1,2%  Euro 1,1750 -0,1% 
ATX P 1 656 -0,9%  EStoxx50 3 561 0,1%  Nikkei 22 553 -0,6%  CHF 1,1646 0,0% 
DAX 13 104 0,3%  FTSE100 7 491 0,6%  Öl 63,3 -0,2%  Gold 1 245 -0,5% 

07.12.2017 22:01:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 22.00 Uhr


SPD-Parteitag stimmt ergebnisoffenen Gesprächen mit Union zu

Berlin - Die SPD öffnet die Tür für ergebnisoffene Gespräche mit der Union über eine Zusammenarbeit bei der Regierungsbildung und spricht ihrem Parteichef Martin Schulz das Vertrauen aus. Mit großer Mehrheit billigte der Bundesparteitag in Berlin am Donnerstag im Grundsatz die Pläne der SPD-Spitze. Schulz wurde anschließend mit knapp 82 Prozent der Stimmen als Parteivorsitzender wiedergewählt.

Finale beim OSZE-Ministerrat in Wien

Wien - Der OSZE-Ministerrat in Wien, bei dem Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) als Gastgeber fungiert, endet am Freitag mit einer Pressekonferenz des scheidenden OSZE-Vorsitzenden. US-Außenminister Rex Tillerson und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow hatten sich am ersten Tag des Treffens Wortduelle über die Ukraine geliefert. Überschattet wurde das Treffen vom Jerusalem-Streit.

Hamas ruft nach Trumps Entscheidung zu neuer Intifada auf

Jerusalem/Gaza - Die radikalislamische Palästinenser-Organisation Hamas hat nach der Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zu einer neuen Intifada gegen Israel aufgerufen. Unterdessen wurden am Donnerstag bei Zusammenstößen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften im Westjordanland und im Gazastreifen mindestens 31 Menschen durch Geschosse verletzt.

Finanzminister Morawiecki soll Regierungschef Polens werden

Warschau - Der polnische Finanz- und Wirtschaftsminister Mateusz Morawiecki soll Beata Szydlo an der Spitze der Regierung in Warschau ablösen. Das beschloss die Führung der nationalkonservativen Regierungspartei Recht und Solidarität (PiS) am Donnerstag in Warschau. Morawiecki (49) gilt als Vertrauter des PiS-Parteivorsitzenden Jaroslaw Kaczynski (68), des "starken Mannes" in der polnischen Führung.

Mammutprozess zum Loveparade-Unglück beginnt in Düsseldorf

Düsseldorf/Duisburg - Mehr als sieben Jahre nach dem Loveparade-Unglück in Duisburg mit 21 Toten beginnt am Freitag (9.30 Uhr) in Düsseldorf im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen ein Strafprozess gegen zehn Beteiligte. Sechs Mitarbeiter der Stadt Duisburg und vier des Veranstalters Lopavent müssen sich wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Winde breiten Buschfeuer in Kalifornien weiter aus

Los Angeles - Heftige Winde haben die verheerenden Buschfeuer in Südkalifornien weiter ausgebreitet. Am schlimmsten wüteten die Flammen im Bezirk Ventura County, wo seit dem Ausbruch der Feuer am Montag nun bereits eine Fläche von mehr als 380 Quadratkilometern abbrannte. Nach Angaben der Behörden vom Donnerstag kämpften dort über 2.500 Feuerwehrleute gegen die Brände an.

Drei Tote nach Schüssen an Schule im US-Staat New Mexico

Santa Fe (New Mexico) - Bei Schüssen an einer High School in der Kleinstadt Aztec im US-Bundesstaat New Mexico sind nach Angaben der Polizei zwei Schüler und der Schütze ums Leben gekommen. Die Umstände der Tat waren am Donnerstag zunächst unklar. In Berichten war zuerst auch von 15 Verletzten die Rede gewesen. Das wurde aber nicht bestätigt.

Austria Wien nach 0:0 gegen AEK Athen in Europa League out

Wien - Die Wiener Austria hat wie im Vorjahr den Aufstieg in die K.o.-Phase der Fußball-Europa-League verpasst. Österreichs stark ersatzgeschwächter Vizemeister kam am Donnerstagabend im abschließenden Heimspiel der Gruppe D gegen AEK Athen nicht über ein torloses Remis hinaus. Dieses reichte den ungeschlagenen Griechen (ein Sieg, fünf Remis) für Rang zwei und zum Einzug in die Runde der letzten 32.

(Schluss) hhi/ral

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit