ATX 3 161 -1,2%  Dow 21 566 -0,2%  Nasdaq 5 908 -0,2%  Euro 1,1677 0,4% 
ATX P 1 594 -1,1%  EStoxx50 3 452 -1,4%  Nikkei 20 100 -0,2%  CHF 1,1026 -0,4% 
DAX 12 240 -1,7%  FTSE100 7 453 -0,5%  Öl 48,1 -2,4%  Gold 1 255 0,6% 

17.02.2017 18:13:58

Berliner Zeitung: Kommentar zum Zuckerberg-Brief zum sozialen Wandel:


Berlin (ots) - Zuckerberg entwirft in seinem Manifest nicht weniger als das digitale Konzept für einen freundlichen Totalitarismus. Kam Facebook bislang in Gestalt eines Tools der Vernetzung daher, so macht es sich nun daran, das gesellschaftliche Design als Ganzes in Angriff zu nehmen. Das soziale Mit- und Nebeneinander entsteht aus einem schwer steuerbaren Zusammenhang von Kooperation, Widerspruch, Reibung, Differenz und vielem mehr. All das, so hat sich Zuckerberg vorgenommen, wird doch wohl noch effektiver unter Kontrolle zu bringen sein. No exit - Facebook.

OTS: Berliner Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/100787 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_100787.rss2

Pressekontakt: Berliner Zeitung Redaktion Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00 Fax: +49 (0)30 23 27-55 33 bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit