Wie funktionieren Aktienanleihen? Erfahren Sie alles rund um dieses Anlageprodukt im großen Aktienanleihen-Special von Vontobel!
Geändert am: 15.12.2017 18:08:09

ATX im Minus - DAX im Plus

Der Leitindex ATX war am Morgen bereits mit Verlusten gestartet, im frühen Handel ging es weiter abwärts. Der Schlussstand: minus 0,96 Prozent bei 3279 Punkten.

Der Kursrückgang an Wall Street gestern verdarb auch den Anlegern hierzulande die Laune. Stimmungsdämpfer in den USA waren Sorgen über ein Scheitern der US-Steuerreform. Weil es marktstützende Aussagen seitens der US-Notenbank oder der EZB in dieser Woche nicht gegeben habe, bleibe der Markt insgesamt nun sich selbst überlassen. Damit könnten Gewinnmitnahmen überwiegen.

Im Fokus stand heute der sogenannte Hexensabbat, an dem Terminkontrakte für Futures und Optionen auf Aktienindizes und Einzelwerte auslaufen. Dies sorgt für etwas stärkere Volatilität an den Märkten.

DAX im Plus

Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich im Freitagshandel zunächst tiefer. Der DAX eröffnete mit einem kleinen Minus von 0,3 Prozent bei 13.027,84 Punkten, drehte dann jedoch ins Plus. Sein Schlussstand: plus 0,28 Prozent bei 13.105 Punkten. Der TecDAX gab zum Ende ab: minus 0,19 Prozent bei 2.531 Punkten.

Die sonst gewohnten Schwankungen am sogenannten "Hexensabbat", bei dem Futures und Optionen am Terminmarkt auslaufen, blieben dieses Mal weitestgehend aus.

Aus den USA schwappte wieder steigende Zuversicht nach Europa über, dass die von Donald Trump versprochene Steuerreform doch noch zu einem Erfolg wird. Einmal mehr wurde der Markt zu Wochenschluss auch vom schwächer tendierenden Euro gestützt, der die deutschen Exporte verbilligen kann.

APA / Redaktion finanzen.at / Dow Jones Newswires


Bildquelle: Deutsche Börse

Eintrag hinzufügen

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
15.12.17 National Australia Bank Ltd / Hauptversammlung

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

DAX 12 540,50
-0,21%
ATX 3 473,22
-0,05%
pagehit