Wie funktionieren Aktienanleihen? Erfahren Sie alles rund um dieses Anlageprodukt im großen Aktienanleihen-Special von Vontobel!
Geändert am: 30.11.2017 10:15:35

Aktienmärkte in Fernost gehen überwiegend schwächer aus dem Handel

In Japan legte der Nikkei 225 0,57 Prozent auf 22.724,96 Punkte zu.

Der Shanghai Composite wurde dagegen von den Bären dominiert und verlor bis zur Schlussglocke 0,62 Prozent auf 3.317,19 Zähler.

In Hongkong fielen die Kursverluste sogar größer aus. Der Hang Seng notierte 1,51 Prozent schwächer bei 29.177,35 Zählern.

Technologiewerte haben am Donnerstag die asiatischen Börsen belastet. Damit orientierten sich die Anleger an ihren amerikanischen Kollegen, die bereits am Mittwoch sich von Technologie-Aktien trennten und den Fokus auf Finanztitel legten. Im Hintergrund brodelte die Nordkorea-Krise weiter.

Der Nikkei legte gegen den Trend zu. Treiber waren Finanztitel, die von Hochstufungen profitierten. Zudem hatte die japanische Industrieproduktion dank gut laufender Geschäfte mit dem Ausland weiter deutlich zugelegt: Im Oktober zog der Ausstoß zum zwölften Mal in Folge an, obwohl die Produktion teilweise von Unwettern gestört wurde.

dpa-AFX / Redaktion finanzen.at


Bildquelle: Bule Sky Studio / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
30.11.17 Infineon AG / Quartalszahlen
30.11.17 INTERTAINMENT AG / Hauptversammlung
30.11.17 OSRAM AG / Jahresabschluss
30.11.17 St Ives PLC / Hauptversammlung

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

NIKKEI 225 22 465,41
-1,00%
Hang Seng 29 296,05
-1,35%
Shanghai Composite 2 875,81
-1,37%
pagehit