ATX 3 334 -0,5%  Dow 24 539 0,6%  Nasdaq 6 400 0,1%  Euro 1,1734 -0,3% 
ATX P 1 686 -0,2%  EStoxx50 3 600 0,5%  Nikkei 22 866 -0,3%  CHF 1,1634 -0,4% 
DAX 13 184 0,5%  FTSE100 7 500 0,6%  Öl 63,5 -1,9%  Gold 1 241 -0,1% 

Deutsche Post Aktie [WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004]

30.11.2017 18:51:43

Black Friday & Cyber Monday

Deutsche Post profitiert vom Online-Bestellboom zu Thanksgiving


Die Deutsche Post DHL hat stark vom Online-Bestellboom in den USA um Thanksgiving profitiert, der zu Rekordumsätzen am Black Friday, dem Freitag nach Thanksgiving, und am Cyber Monday, dem darauffolgenden Montag geführt hat.

"Wir konnten das ganz klar in unserem DHL eCommerce-Segment sehen", sagte Lee Spratt, der Chef der Deutsche Post-Sparte DHL eCommerce Americas. Am Black Friday verzeichnete das Segment in den USA um 16 Prozent höhere Versandmengen, am Cyber Monday kletterten die Volumina sogar um 25 Prozent, sagte Spratt auf einer Pressekonferenz in New York, die live übertragen wurde.

Die Deutsche Post hat bereits beim jüngsten Quartalsbericht ihre Erwartungen an ein gutes viertes Quartal geäußert, das stark vom Feiertagsgeschäft profitiert.

Das Unternehmen veröffentlicht keine Zahlen für das US-Geschäft. Gemessen am Umsatz ist der US-Markt für das Bonner Logistikunternehmen in jedem Geschäftsfeld einer der wichtigsten Märkte außerhalb von Deutschland.

Bereits die Tage nach Thanksgiving brachen in den USA alle Online-Umsatzrekorde.

Der diesjährige Montag nach Thanksgiving, der Cyber Monday, war der wichtigste Tag für Online-Shopping in der US-Geschichte.

Nach Daten von Adobe Analytics, die am Dienstag veröffentlicht wurden, erzielten digitale Transaktionen in den USA allein an diesem Tag einen Wert von 6,59 Milliarden US-Dollar, der höchste Wert jemals und ein Anstieg von 16,8 Prozent vom Vorjahr. Und der Umsatz über mobile Geräte knackte an dem Tag zum ersten Mal die 2-Milliarden-Dollar-Marke, getrieben durch Umsätze über Smartphones, die 1,6 Milliarden Dollar erzielten.

Zwischen dem 1. und 27. November wurden in den USA 50 Milliarden Dollar online ausgegeben, ein Anstieg von 16,8 Prozent zum Vorjahr. Adobe schätzt, dass im diesjährigen Feiertagsgeschäft Online-Umsätze in den USA erstmals die 100-Milliarden-Dollar-Schwelle knacken werden. Adobe misst 80 Prozent der Online-Transaktionen der 100 größten Einzelhändler in den USA.

Von Ulrike Dauer

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Lukassek / Shutterstock.com

Analysen zu Deutsche Post AG

mehr Analysen
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
07:30 Deutsche Post Neutral JP Morgan Chase & Co.
11.12.17 Deutsche Post buy Warburg Research
08.12.17 Deutsche Post Halten Independent Research GmbH
07.12.17 Deutsche Post Conviction Buy Goldman Sachs Group Inc.
01.12.17 Deutsche Post buy Deutsche Bank AG

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit