Wie funktionieren Aktienanleihen? Erfahren Sie alles rund um dieses Anlageprodukt im großen Aktienanleihen-Special von Vontobel!
Umgestaltung 12.03.2018 16:40:00

E-Control: Beobachten Auswirkungen der RWE/E.ON-Pläne auf Österreich

E-Control: Beobachten Auswirkungen der RWE/E.ON-Pläne auf Österreich

So ist beispielsweise die RWE-Tochter innogy maßgeblich an der Kärntner Kelag beteiligt. Man wird mögliche Auswirkungen auf Österreich beobachten.

Teile der betroffenen Unternehmen seien auch in Österreich tätig, zum Beispiel am Erdgasspeichermarkt, sagte E-Control-Vorstand Wolfgang Urbantschitsch am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz. Wenn es tatsächlich zu einer solchen Umgestaltung dieser Konzerne kommt, müsse man sich sehr wohl damit auseinandersetzen, welche wettbewerblichen Auswirkungen das hat. Das sei klassischerweise eine Sache der Fusionskontrolle und angesichts der Größe dieses Zusammenschlusses sei wohl davon auszugehen, dass es die Europäische Kommission zu beurteilen habe. Im Regelfall frage die EU-Kommission bei den nationalen Wettbewerbsbehörden und wohl auch bei den Regulierungsbehörden nach, welche Auswirkungen durch ein konkretes Zusammenschlussvorhaben entstehe können.

Die E-Control werde das sehr genau beobachten und gegebenenfalls der Europäischen Kommission auch zur Verfügung stehen. Ein Teilbereich des Unternehmens soll künftig noch viel stärker im Erneuerbaren Bereich tätig werden und wenn dieses dann auch am österreichischen Markt aktiv sei, müsse man sich das genauer anschauen, welche Auswirkungen das in Österreich habe. Im Augenblick sei die Faktenlage aber etwas dünn.

Die RWE-Tochter Innogy ist maßgeblich an der Kärntner Kelag beteiligt und hält 49 Prozent an der Kärntner Energieholding, die wiederum 51 Prozent an der Kelag hält. Zusätzlich hält Innogy einen direkten knapp 13-prozentigen Anteil am Kärntner Versorger, der knapp 1.500 Mitarbeiter beschäftigt. Diese Anteile sollen nun also von der Innogy direkt unters Dach der RWE wandern, geht indirekt aus der nächtlichen Adhoc-Mitteilung hervor und wurde von informierter Seite am Sonntag auf APA-Anfrage bestätigt.

(Schluss) itz/phs/cs

ISIN DE000ENAG999 DE0007037129 DE000A2AADD2 WEB http://www.e-control.at http://www.kelag.at http://www.eon.com/ http://www.rwe.com https://www.innogy.com/

Weitere Links:


Bildquelle: E.ON AG

Analysen zu E.ON SEmehr Analysen

20.06.18 EON Outperform Bernstein Research
18.06.18 EON Outperform Bernstein Research
08.06.18 EON Outperform Bernstein Research
31.05.18 EON Outperform Bernstein Research
10.05.18 EON buy Jefferies & Company Inc.

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

pagehit