ATX 3 279 -1,0%  Dow 24 652 0,6%  Nasdaq 6 466 1,2%  Euro 1,1763 0,1% 
ATX P 1 656 -0,9%  EStoxx50 3 561 0,1%  Nikkei 22 902 1,6%  CHF 1,1648 0,0% 
DAX 13 104 0,3%  FTSE100 7 491 0,6%  Öl 63,6 0,6%  Gold 1 256 0,9% 

07.12.2017 17:26:00

Heimische Investmentfonds im November mit positiver Performance


Die Performance der österreichischen Investmentfonds hat sich im November leicht eingebremst, war aber immer noch klar positiv. Die durchschnittliche Einjahresperformance aller Fonds lag im arithmetischen Mittel bei plus 6,18 Prozent, nach 6,65 Prozent im Oktober.

Für 1.274 (Vormonat: 1.182) der 1.485 Fonds mit einer Historie von zumindest einem Jahr weist die aktuelle Statistik der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) für Oktober eine positive Einjahresperformance aus. 209 (302) Fonds entwickelten sich negativ, zwei blieben unverändert.

Die beste Einjahresperformance von 49,54 Prozent weist wie schon in den Vormonaten der "Mozart one" der Semper Constantia auf. Auf Platz zwei folgt der "3 Banken Österreich-Fonds", der mit einer Performance von 41,83 Prozent den "Meinl Equity Austria" (plus 41,18 Prozent) auf den dritten Platz verdrängt hat. Auch auf den weiteren Spitzenplätzen finden sich Fonds mit einem Anlageschwerpunkt auf österreichische Aktien.

Die schwächste Performance weist die VÖIG-Statistik für dem "Raiffeisen-Immobilienfonds" (minus 18,32 Prozent) aus, gefolgt vom "ESPA Reserve Dollar" (minus 9,48 Prozent) und vom "ESPA Bond Dollar R01" (minus 9,28 Prozent) der Erste-Fondstochter Sparinvest.

(Schluss) mik/kre

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit