ATX 3 280 -0,9%  Dow 24 509 -0,3%  Nasdaq 6 390 -0,1%  Euro 1,1796 0,3% 
ATX P 1 657 -0,9%  EStoxx50 3 547 -0,3%  Nikkei 22 553 -0,6%  CHF 1,1666 0,2% 
DAX 13 033 -0,3%  FTSE100 7 454 0,1%  Öl 63,4 0,1%  Gold 1 258 0,5% 

01.12.2017 16:50:41

Ambitionierte Ziele

In Österreich soll ab 2030 nur noch Ökostrom fließen


In Österreich soll ab 2030 nach dem Willen der voraussichtlich neuen Regierungskoalition nur noch Ökostrom fließen.

Auf dieses Ziel hätten sich konservative ÖVP und rechte FPÖ in ihren Gesprächen verständigt, teilten die Verhandler am Freitag in Wien mit. Dank vieler Wasserkraftwerke liegt der Anteil heimischer erneuerbarer Energien bei der Stromversorgung in Österreich bereits jetzt bei 70 Prozent, europaweit ein Spitzenwert.

Indessen sind die Koalitionsverhandlungen von Konservativen und Rechtspopulisten nach rund fünf Wochen offenbar auf der Zielgeraden. Als möglicher Termin für die Vereidigung einer neuen Regierung unter dem 31-jährigen ÖVP-Chef Sebastian Kurz biete sich der 20. Dezember an, erklärte Nationalratspräsidentin Elisabeth Köstinger. Sie gehört dem innersten Kreis der ÖVP bei den Koalitionsgesprächen an.

Strittig sind dem Vernehmen nach unter anderem noch die Höhe der Hürden bei der direkten Demokratie und das für Mai 2018 geplante Rauchverbot in der Gastronomie, das die FPÖ gerne kippen möchte./mrd/DP/jha

WIEN (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: hansslegers / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit