ATX 3 166 -0,4%  Dow 21 675 -0,4%  Nasdaq 5 791 -0,1%  Euro 1,1742 -0,2% 
ATX P 1 594 -0,4%  EStoxx50 3 433 -0,4%  Nikkei 19 393 -0,4%  CHF 1,1367 0,2% 
DAX 12 118 -0,4%  FTSE100 7 312 -0,2%  Öl 52,5 -0,6%  Gold 1 287 0,2% 

19.04.2017 14:04:41

Juncker: Brexit-Verhandlungen beginnen nach den britischen Wahlen


   BRÜSSEL (AFP)--Die Austrittsverhandlungen zwischen Großbritannien und der EU sollen nach Angaben von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nach der vorgezogenen Parlamentswahl in Großbritannien beginnen. Nach einem Telefonat mit Premierministerin Theresa May gehe Juncker davon aus, "dass die wirklichen politischen Verhandlungen zu Artikel 50 mit dem Vereinigten Königreich nach den für den 8. Juni vorgesehenen Wahlen beginnen werden", sagte ein Sprecher der EU-Behörde am Mittwoch in Brüssel.

   May hatte am Dienstag überraschend Neuwahlen angekündigt, das britische Parlament stimmt am Mittwoch darüber ab. Derzeit arbeitet die EU an den Leitlinien für die Verhandlungen mit London. Diese sollen am 29. April in Brüssel von den Staats- und Regierungschefs der 27 übrigen Mitgliedstaaten verabschiedet werden.

   May hatte am 29. März die Austrittsverhandlungen nach Artikel 50 der EU-Verträge ausgelöst. Nach der offiziellen Mitteilung an die EU müssen die Bedingungen des Austritts innerhalb von zwei Jahren ausgehandelt werden.

   Die seit Juli 2016 amtierende May hatte Neuwahlen lange Zeit ausgeschlossen. Wegen "Uneinigkeit" im Parlament sei es für ihre Regierung aber schwierig, "aus dem Brexit einen Erfolg zu machen", begründete die Regierungschefin am Dienstag ihren Schritt.

   Die nächsten regulären Wahlen hätten eigentlich 2020 stattgefunden. May war David Cameron nachgefolgt, der nach dem Brexit-Votum der Briten am 23. Juni vergangenen Jahres seinen Rücktritt vom Amt des Regierungschefs erklärt hatte.

   DJG/apo

   (END) Dow Jones Newswires

   April 19, 2017 07:33 ET (11:33 GMT)- - 07 33 AM EDT 04-19-17

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit