ATX 3 308 0,1%  Dow 24 509 -0,3%  Nasdaq 6 390 -0,1%  Euro 1,1780 0,1% 
ATX P 1 671 0,1%  EStoxx50 3 556 -0,7%  Nikkei 22 589 -0,5%  CHF 1,1647 0,1% 
DAX 13 068 -0,4%  FTSE100 7 448 -0,7%  Öl 63,4 1,0%  Gold 1 254 0,2% 

07.12.2017 17:48:43

Merkel wenig begeistert von SPD-Vorschlag zur EU-Reform


BERLIN (Dow Jones)--Der Vorschlag von SPD-Chef Martin Schulz zur Verwirklichung der "Vereinigten Staaten von Europa" bis 2025 ist von Kanzlerin Angela Merkel spürbar zurückhaltend aufgenommen worden. Sie glaube, dass die Handlungsfähigkeit der EU im Vordergrund der Überlegungen stehen sollte "und nicht eine Zieldefinition" über Begrifflichkeiten, sagte die CDU-Vorsitzende am Donnerstag in Berlin.

Merkel erklärte, sie konzentriere sich darauf, dass es bis 2025 eine viel stärkere Zusammenarbeit in der Verteidigung und bei anderen Fragen gebe. Vor allem müsse die EU ein Ort sein, in dem Innovation stattfinde und Menschen Arbeit hätten. "Das ist das, auf das wir uns nach meiner Auffassung konzentrieren sollten", sagte Merkel.

Sie sei sehr dafür, dass man die "Gründungsschwächen der Europäischen Union" überwinde, sagte Merkel. Europa müsse sich anstrengen, "um als Kontinent oder als Europäische Union auch wirklich ernst genommen zu werden, auch in unseren trilateralen Beziehungen".

SPD-Chef Schulz hatte beim Parteitag der Sozialdemokraten eine Verwirklichung der Vereinigten Staaten von Europa bis 2025 als Ziel ausgegeben. Er forderte einen "europäischen Verfassungsvertrag" der ein föderales Europa schaffe, das keine Bedrohung für seine Mitgliedstaaten sei, sondern eine sinnvolle Ergänzung.

Kontakt zum Autor: stefan.lange@wsj.com

DJG/stl/bam

(END) Dow Jones Newswires

December 07, 2017 11:49 ET (16:49 GMT)

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit