ATX 3 305 0,3%  Dow 22 350 0,0%  Nasdaq 5 932 0,0%  Euro 1,1951 0,1% 
ATX P 1 660 0,3%  EStoxx50 3 541 0,1%  Nikkei 20 296 -0,3%  CHF 1,1581 -0,1% 
DAX 12 592 -0,1%  FTSE100 7 311 0,6%  Öl 56,9 0,8%  Gold 1 297 0,9% 

11.01.2017 20:47:56

Mittelbayerische Zeitung: Mittelbayerische Zeitung (Regensburg) zum Thema Krankenhaushygiene


Regensburg (ots) - Menschen, die ins Krankenhaus müssen, haben oft mehr Angst, sich dort mit multiresistenten Keimen anzustecken, als vor der Behandlung. Die Sorgen sind verständlich. Durch Kontakt übertragbare Erreger sind ein großes Problem in Kliniken. Ein Grund zur Panik sind sie nicht. Was im alltäglichen Leben das Händewaschen, ist im Krankenhaus die konsequente Händedesinfektion. Wenn sich alle daran halten - Ärzte, Pflegepersonal, Patienten, Angehörige, Reinigungskräfte - dann ist viel gewonnen. Schwierig wird es bei Stress. Wer schnell von einem Patient zum nächsten laufen muss, vergisst vielleicht den entscheidenden Griff zum Spender. Da helfen auch zusätzliche Hygieneexperten nichts, sondern nur eine ausreichende Ausstattung mit Personal. Dass Keime überhaupt Resistenzen entwickeln, ist dem oft leichtfertigen oder falschen Einsatz von Antibiotika geschuldet. Hier sind die Ärzte, auch die Veterinäre, in der Verantwortung.

OTS: Mittelbayerische Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/62544 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_62544.rss2

Pressekontakt: Mittelbayerische Zeitung Redaktion Telefon: +49 941 / 207 6023 nachrichten@mittelbayerische.de

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit