ATX 2 824 0,0%  Dow 20 685 0,1%  Nasdaq 5 386 0,6%  Euro 1,0799 0,1% 
ATX P 1 430 0,0%  EStoxx50 3 443 -0,3%  Nikkei 19 263 0,9%  CHF 1,0712 0,0% 
DAX 12 042 0,0%  FTSE100 7 333 -0,1%  Öl 50,8 0,5%  Gold 1 247 0,2% 

11.01.2017 20:57:56

Mitteldeutsche Zeitung: zu Trump


Halle (ots) - Für mehr als 140 Twitter-Zeichen reicht offenbar Trumps Konzentration nicht. Seine Rede enthielt keinen roten Faden, binnen Minuten redete er über ein halbes Dutzend unzusammenhängender Themen - von seinen Geschäften bis zu Musikbands, die zur Amtseinführung spielen. Und auf Nachfrage sagte Trump überraschend, die Hacker-Angriffe im US-Wahlkampf seien doch aus Russland gekommen. Sein Verhältnis zu Moskau? Da sagt der künftige Oberbefehlshaber der mächtigsten Armee der Welt locker-flockig: "Ich hoffe, ich komme mit Putin klar. Kann gut sein, dass nicht."

OTS: Mitteldeutsche Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/47409 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_47409.rss2

Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit