ATX 3 334 0,8%  Dow 23 558 0,1%  Nasdaq 6 409 0,4%  Euro 1,1933 0,7% 
ATX P 1 681 0,8%  EStoxx50 3 581 0,3%  Nikkei 22 551 0,1%  CHF 1,1687 0,5% 
DAX 13 060 0,4%  FTSE100 7 410 -0,1%  Öl 63,7 0,5%  Gold 1 288 -0,1% 

12.11.2017 06:58:43

Einladungen verschickt

Nach zwei missglückten Terminen: Teslas E-Truck kommt


Zwei Mal hat Tesla-Chef Elon Musk Fans und Anleger bereits vertröstet, jetzt soll es endlich soweit sein: Die Einladungen für die Präsentation des ersten Elektro-Truck aus dem Hause Tesla sind raus.

Nach Produktionsschwierigkeiten beim Model 3, dem Rauswurf zahlreicher Angestellter und tiefroten Zahlen im dritten Quartal braucht der Elektroautobauer Tesla dringend ein Erfolgserlebnis. Möglich werden soll das mit der lang erwarteten Präsentation des Tesla Semi, dessen Enthüllung nun offenbar kurz bevorsteht. Dabei lief auch hier im Vorfeld nicht alles glatt.

Präsentation zwei Mal verschoben

Bereits zwei Mal hatte Tesla die Enthüllung seines Semi Truck angekündigt - und konnte die von Konzernchef Elon Musk gesetzte Zeitvorgabe jeweils nicht halten. Zuletzt hatten Anleger auf den 26. Oktober gehofft, nachdem der ursprüngliche Termin im September geplatzt war. Im Vorfeld hatte Elon Musk der Tesla-Community den Mund wässrig gemacht und die Präsentation eines "unwirklichen Biests" angekündigt.

Doch auch dieser Zeitplan war offenbar zu ambitioniert. Produktionsprobleme beim Model 3 sollen für Verzögerungen bei dem E-Lastwagen gesorgt haben, wie Musk inzwischen deutlich weniger enthusiastisch ebenfalls auf Twitter verkündete:

Nun soll es also kommende Woche soweit sein, am 16. November wird der Tesla Semi voraussichtlich enthüllt. Dass Tesla das Enthüllungs-Event ein weiteres Mal verschiebt, scheint wenig wahrscheinlich. Schließlich wurden die Einladungen für die Präsentation verschickt, die Empfänger wurden um Antwort gebeten.

Eine erneute Verzögerung dürfte Musk Anlegern und Investoren gegenüber auch nur schwer rechtfertigen können, denn selbst die loyalsten unter den Tesla-Fans dürften nur über ein begrenztes Maß an Geduld verfügen. Zumal Tesla mehr als nur eine Baustelle hat: Auch beim Massenmarkt-Model Tesla 3 werden Kunden vertröstet, die Produktionszahlen liegen deutlich unter den prognostizierten Zielen, Vorbesteller werden wohl einige Monate länger auf ihren Model 3 warten müssen als geplant.

Tesla Semi: Was rollt da auf uns zu?

Das Event dürfte von Fans und Anlegern gleichermaßen mit Spannung erwartet werden. Schließlich markiert die Präsentation des Tesla Semi den Markteintritt des Elektroautobauers ins E-Lastwagen-Segment, in dem bislang das deutsche Automobilschwergewicht Daimler mit seinem Daimler Truck Fuso eCanter eine Pionierrolle eingenommen hat.

Viel ist nicht bekannt über den Tesla Semi, auch das mit der Einladung zur Präsentation mitgelieferte Bild des Trucks lässt kaum Details erkennen.

Allerdings kochte die Gerüchteküche in den vergangenen Monaten bereits hoch - nicht erst, seit ein geleaktes Video aufgetaucht ist, das den elektrischen Sattelschlepper im Straßenbetrieb zeigen soll.

Und möglicherweise hat Elon Musk auch noch einen zusätzlichen Trumpf im Ärmel. Auf einem Aktionärstreffen im Juni hatte der Tesla-Chef in einem Nebensatz verkündet: "Ich empfehle wirklich an der Semi-LKW Enthüllung zu erscheinen - Vielleicht gibt es ein wenig mehr als wir hier sagen". Spekulationen zufolge könnte auch ein Tesla Semi Mini, ein Pickup-ähnliches Modell, enthüllt werden.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: Andrei Tudoran / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit