ATX 3 086 -0,8%  Dow 21 410 -0,3%  Nasdaq 5 782 1,0%  Euro 1,1164 0,0% 
ATX P 1 561 -0,7%  EStoxx50 3 545 -0,3%  Nikkei 20 111 -0,1%  CHF 1,0870 0,1% 
DAX 12 783 0,1%  FTSE100 7 421 -0,4%  Öl 45,1 0,7%  Gold 1 252 0,5% 

Pankl Racing Systems Aktie [WKN: 80080 / ISIN: AT0000800800]

02.11.2015 08:10:45

PTA-Adhoc: Pankl Racing Systems AG: Q1-Q3 2015


Adhoc Mitteilung gemäß § 48d Abs. 1 BörseG

Kapfenberg (pta006/02.11.2015/07:40) - 2. November 2015

- Umsatz steigt im Q3 um 10% - Q3-EBIT steigt um 70% auf 1,4m Eur - Neunmonatsumsatz 4% über dem Vorjahresniveau - Weiterhin starkes Wachstum im High Performance Bereich,

in TEUR Q1-3 Q1-3 VDG Q3 Q3 VDG 2015 2014 2015 2014 Umsatzerlöse 129.566 124.477 4% 41.267 37.388 10% EBITDA 18.000 18.488 -3% 4.666 3.926 19% EBIT 8.034 9.390 -14% 1.381 813 70% Ergebnis 5.019 5.752 -13% 486 329 48% nach Steuern EBITDA-Marge 14% 15% - 11% 11% - EBIT-Marge 6% 8% - 3% 2% -

Im dritten Quartal konnten erstmals im heurigen Jahr die Vorjahreszahlen übertroffen werden. Der Umsatz ist um 10% auf 41,3 mEur, das operative Betriebsergebnis (EBIT) ist sogar um 70% auf 1,4 mEur gestiegen. Im traditionell schwächsten Quartal ist die EBIT Marge von 2,2% auf 3,3% gestiegen. Diese erfreuliche Entwicklung ist in erster Linie auf das anhaltend starke Wachstum im High Performance Bereich zurückzuführen. Im dritten Quartal konnten aber auch die Racingumsätze leicht gesteigert werden. Der Aerospace Bereich dagegen leidet nach wie vor massiv unter dem ölpreisbedingten Rückgang des Helikoptergeschäftes.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015 wurde ein Umsatz in Höhe von 129,6 mEur erzielt. Dies entspricht einer Steigerung um 4,1% gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres (124,5 mEur). Das operative Betriebsergebnis (EBIT) betrug nach den ersten drei Quartalen 2015 8,0 mEur (Q1-3 2014: 9,4 mEur) und entsprach damit einer EBIT Marge von 6,2% nach 7,5% im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Das aktuell niedrige Zinsniveau sowie die für Pankl insgesamt positive Entwicklung des Euro / USD-Wechselkurses führte zu einer Verbesserung des Finanzergebnisses von -1,8 mEur in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2014 auf -1,5 mEur im laufenden Geschäftsjahr.

Das Nettoergebnis nach Steuern liegt nach 5,8 mEur in 2014 bei 5,0 mEur in 2015. Das den Aktionären der Pankl-Gruppe zurechenbare Ergebnis lag mit 4,8 mEur nach 3 Quartalen lediglich geringfügig unter dem Vorjahreswert (Q1-3 2014: 4,9 mEur). Dies entspricht 1,52 Eur je Aktie (Q1-3 2014: 1,57 Eur).

Segment Racing/High Performance Der Umsatz des Segmentes Racing/High Performance stieg in den ersten 9 Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2015 um 7,2% gegenüber demselben Zeitraum im Vorjahr und belief sich auf 112,0 mEur (Q1-3 2014: 104,4 mEur). Verantwortlich für diesen Anstieg war das Wachstum Bereich High Performance, während das Geschäft mit Rennsportkomponenten im Vergleich zum Vorjahr rückläufig war. Ursache für diese Entwicklung war die Anfang letzten Jahres außergewöhnlich gute Auftragslage im Rennsport aufgrund von Reglementänderungen in der Formel 1. Der erwartete Wegfall dieser Sonderkonjunktur im margenträchtigen Rennsportgeschäft konnte ertragsseitig durch die positive Entwicklung des Bereiches High Performance nur teilweise kompensiert werden. Das Betriebsergebnis (EBIT) sank daher von 7,3 mEur in den ersten 9 Monaten 2014 auf 6,5 mEur im laufenden Geschäftsjahr. Die EBIT-Marge belief sich auf 5,8% vom Umsatz (Q1-3 2014: 7,0%).

Aerospace Die Entwicklung des Segmentes Aerospace ist nach wie vor von einer schwachen Nachfrage an zivilen Helikoptern geprägt. Grund hierfür ist der anhaltend niedrige Ölpreis und des damit einhergehenden geringeren Bedarfs an Helikoptern für den Off-Shore Einsatz der Ölindustrie. Der Umsatz des Segmentes Aerospace sank infolgedessen in den ersten drei Quartalen 2015 auf 17,7 mEur nach 20,2 mEur im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dieser Rückgang schlug sich entsprechend in den Ergebnissen nieder. Insgesamt erwirtschaftete das Segment Aerospace in den ersten 9 Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein Ergebnis von 0,5 mEur nach 1,5 mEur im Vergleichszeitraum des Vorjahres, was einer EBIT-Marge von 3,0% (Q1-3 2014: 7,7%) entspricht.

Ausblick CEO Wolfgang Plasser: "Erwartungsgemäß entwickelt sich der High Performance Bereich sehr stark und macht bereits 35% unseres Konzernumsatzes aus, Tendenz weiter steigend. Heuer sind in erster Linie, die auf unserer neuen, vollautomatisierten Pressenlinie hergestellten, Leichtbaufahrwerksprodukte aus Aluminium für diese erfreuliche Entwicklung verantwortlich. Und trotz des schwierigen Marktumfeldes im Rennsport und vor allem im Helikoptermarkt konnten wir das zweitbeste 9-Monatsergebnis unserer Geschichte erzielen. Wir rechnen auch weiterhin mit einem zufriedenstellenden Geschäftsverlauf und somit einem guten Geschäftsjahr 2015."

Der Finanzbericht der ersten 9 Monate 2015 ist ab sofort abrufbar unter http://www.pankl.com/fileadmin/user_upload/pankl_Q3_2015_D_WEB.pdf

(Ende)

Aussender: Pankl Racing Systems AG Adresse: Industriestraße West 4, 8605 Kapfenberg Land: Österreich Ansprechpartner: Silke Pichler Tel.: +43(0)3862 33 999-113 E-Mail: ir@pankl.com Website: www.pankl.com

ISIN(s): AT0000800800 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien; Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt, Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin

Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1446446400880

© pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.

(END) Dow Jones Newswires

   November 02, 2015 01:40 ET (06:40 GMT)- - 01 40 AM EST 11-02-15

Analysen zu Pankl Racing Systems AG

mehr Analysen
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit