ATX 3 649 0,2%  Dow 26 072 0,2%  Nasdaq 6 834 0,3%  Euro 1,2239 0,1% 
ATX P 1 841 0,2%  EStoxx50 3 649 0,0%  Nikkei 23 816 0,0%  CHF 1,1762 -0,1% 
DAX 13 442 0,1%  FTSE100 7 719 -0,2%  Öl 68,9 0,3%  Gold 1 331 -0,1% 

Volkswagen (VW) vz Aktie [WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039]

04.01.2018 13:27:41

Experte an Bord

VW tut sich mit Start-up von Ex-Google-Ingenieur für autonomes Fahren zusammen


Der Volkswagen-Konzern holt sich für die Entwicklung von selbstfahrenden Autos Hilfe von einem Ex-Google-Ingenieur.

VW und die auf Robotaxis und autonomes Fahren spezialisierte Silicon-Valley-Firma Aurora kündigten am Donnerstag eine Partnerschaft an. Der Kopf hinter dem US-Startup ist der ehemalige Google-Experte für selbstfahrende Autos, Chris Urmson. VW-Digitalchef Johann Jungwirth erläuterte, man wolle "Mobilität für alle auf Knopfdruck" anbieten. Die Partnerschaft sei dafür ein "riesiger Sprung nach vorn". Auch der südkoreanische VW-Rivale Hyundai (Hyundai Motor) will mit Aurora auf diesem Feld zusammenarbeiten.

Auf der Messe für Konsumelektronik CES in Las Vegas wollen die Unternehmen das Vorhaben vorstellen. Urmson hatte die Google-Mutter Alphabet (Alphabet C (ex Google)) 2016 verlassen, um ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen. VW und Hyundai sind die ersten Partner von Aurora. Mit im Boot bei dem Unternehmen aus Palo Alto ist auch Ex-Tesla (Tesla)-Experte Sterling Anderson.

"Unsere Priorität bei Aurora liegt darauf, selbstfahrende Fahrzeuge Realität werden zu lassen - sicher, schnell und breit zugänglich", sagte Urmson. Mit Partnern aus der Industrie wie VW sei das schneller zu erreichen. "Gemeinsam werden wir selbstfahrende Fahrzeuge in großem Maßstab auf den Markt bringen."

Dem US-Technologieblog "The Verge" sagte Jungwirth, VW und Aurora wollten Ende des Jahres eine zweistellige Zahl an Test-Autos auf die Straßen bringen, die eine Hälfte davon in Deutschland, die andere im Silicon Valley. 2021 solle das Projekt soweit sein, dass in zwei bis fünf Städten Pilotflotten fahren könnten./men/nas/jha/

WOLFSBURG/PALO ALTO (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: iStock/vesilvio

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

mehr Analysen
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
19.01.18 Volkswagen (VW) vz kaufen Deutsche Bank AG
19.01.18 Volkswagen (VW) vz Halten Independent Research GmbH
19.01.18 Volkswagen (VW) vz Outperform BNP PARIBAS
18.01.18 Volkswagen (VW) vz Sell Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.01.18 Volkswagen (VW) vz Outperform Credit Suisse Group

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit