ATX 3 334 -0,5%  Dow 24 537 0,6%  Nasdaq 6 401 0,1%  Euro 1,1724 -0,4% 
ATX P 1 686 -0,2%  EStoxx50 3 600 0,5%  Nikkei 22 866 -0,3%  CHF 1,1633 -0,4% 
DAX 13 184 0,5%  FTSE100 7 500 0,6%  Öl 63,5 -1,9%  Gold 1 240 -0,2% 

LANXESS Aktie [ISIN: US5165571051]

07.12.2017 17:54:45

XETRA-SCHLUSS/DAX im Plus - Ausverkauf bei Steinhoff geht weiter


Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach einem vergleichsweise ruhigen Handel hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag im Plus geschlossen. Nach dem Minus am Vortag konnte der DAX dabei die 13.000er-Marke zurückerobern. Allerdings ist der Index weiterhin in einer Spanne zwischen 12.800 und 13.200 Punkten gefangen. Mit dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag und den Zinsentscheidungen der US-Notenbank und der Europäischen Zentralbank in der kommenden Woche dürften die Anleger sich mit ihren Dispositionen zurückhalten. Für den DAX ging es um 0,4 Prozent auf 13.045 Punkte nach oben.

Abverkauf bei Steinhoff hält an

Nachdem die Aktie des Möbelhändlers Steinhoff am Vortag bereits um 60 Prozent an Wert verloren hatte, ging es nun um weitere 46,2 Prozent auf 0,59 Euro nach unten. Der Schaden bei einem der weltgrößten Möbelhersteller ist indes kaum noch abzufedern: Das Unternehmen hat erhebliche Bilanzierungsunregelmäßigkeiten eingeräumt. Steinhoff will nun zunächst über Verkäufe seine Liquidität um insgesamt 2 Milliarden Euro aufbessern. Der südafrikanische Finanzminister Malusi Gigaba kündigte an, die Regierung wolle untersuchen, ob Steinhoff falsche oder irreführende Informationen veröffentlicht hat.

Analysten-Kommentare machen die Kurse

Auf Grund der sich ausdünnenden Nachrichten bewegten Analysten-Kommentare zunehmend die Kurse. So hat Kepler Cheuvreux eine große Auto-Studie veröffentlicht. Dabei bleibt VW (plus 2,1 Prozent) der Top-Pick im Sektor. Das Kursziel für die Wolfsburger haben die Analysten auf 220 von 190 Euro erhöht und in der Folge auch das Kursziel für den Großaktionär Porsche (plus 2,4 Prozent) nach oben genommen. BMW (minus 0,2 Prozent) empfehlen die Analysten dagegen weiter zu reduzieren und haben das Kursziel leicht auf 77 Euro gesenkt.

Daneben hat die UBS das Kursziel von Linde auf 230 Euro angehoben, der Kurs erhöhte sich um 0,3 Prozent. BASF gaben dagegen um 0,9 Prozent nach, hier hat die UBS die Kaufempfehlung zurückgezogen und zu einer neutralen Position geraten. Lanxess wurden von der UBS zum Kauf empfohlen, der Kurs zog um 0,5 Prozent an.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 78,6 (Vortag: 87,0) Millionen Aktien im Wert von rund 3,14 (Vortag: 3,70) Milliarden Euro. Es gab 21 Kursgewinner, 8 -verlierer und 1 unveränderte Aktien.

=== INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD DAX 13.045,15 +0,36% +13,62% DAX-Future 13.057,00 +0,43% +14,19% XDAX 13.057,67 +0,37% +14,07% MDAX 26.132,91 -0,93% +17,77% TecDAX 2.488,10 +0,54% +37,33% SDAX 11.772,99 +0,33% +23,67% zuletzt +/- Ticks Bund-Future 163,59 16 ===

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/ros

(END) Dow Jones Newswires

December 07, 2017 11:55 ET (16:55 GMT)

Nachrichten zu LANXESS AG Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1/5 Sh

mehr Nachrichten

Analysen zu LANXESS AG Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1/5 Sh

mehr Analysen
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Eintrag hinzufügen

Indizes in diesem Artikel

DAX 13 183,53
0,46%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit