ATX 3 316 -0,3%  Dow 23 526 -0,3%  Nasdaq 6 386 0,1%  Euro 1,1819 0,0% 
ATX P 1 674 -0,2%  EStoxx50 3 563 -0,5%  Nikkei 22 523 0,5%  CHF 1,1607 0,0% 
DAX 13 015 -1,2%  FTSE100 7 419 0,1%  Öl 63,3 0,8%  Gold 1 291 0,5% 

Apple Aktie [WKN: 865985 / ISIN: US0378331005]

02.08.2017 12:23:41

Apple vor Rekordhoch

iPhone-Optimismus treibt Dialog Semiconductor-Aktie an


Ein optimistischer Ausblick des wichtigsten Kunden Apple hat eine Erholung der Aktien des Halbleiterunternehmens Dialog Semiconductor angeschoben.

Die Papiere von Dialog Semiconductor stiegen gegen Mittag an der Spitze im Technologiewerte-Index TecDAX um 4,55 Prozent auf 38,525 Euro. Den Anteilsscheinen von Apple winkt derweil ein Rekordhoch.

Sie gewannen im vorbörslichen US-Handel etwas mehr als sechs Prozent auf 159,31 US-Dollar. In Frankfurt gewann die Apple-Aktie knapp sieben Prozent auf 134,50 Euro - das sind umgerechnet etwas mehr als 159 Dollar. Gemessen in Euro sind die Höchstwerte wegen des zuletzt schwachen Dollar allerdings noch etwas entfernt. Diese liegt bei 143,30 Euro.

FURCHT VOR WENIGER APPLE-GESCHÄFT HATTE DIALOG ZULETZT BELASTET

Der iPhone-Absatz im Juni sowie der solide Ausblick verdeutlichten, dass die Nachfrage nach dem iPhone 7 trotz der Konkurrenz durch das Samsung Galaxy 8 und des baldigen Verkaufsstarts des neuen iPhone noch gut sei, erklärte Analyst Thomas Becker von der Commerzbank. Zudem scheine es beim iPhone 8 auf einen Verkaufsbeginn im September hinauszulaufen.

Zuletzt war spekuliert worden, das nächste iPhone könnte wegen technischer Komplexität später kommen. Das hatte die Aktien von Apple teilweise belastet. Stark unter Druck geraten waren aber vor allem die Papiere von Dialog, die seit dem Zwischenhoch im Februar rund 30 Prozent eingebüßt hatten. Neben einer möglichen Verzögerung beim iPhone 8 hatten seit Mitte April auch Ängste belastet, dass Apple verstärkt auf eine eigene Chip-Entwicklung setzen könnte.

Analysten hatten dies aber weitgehend als wenig begründet angesehen und auf die Bedeutung und Größe von Dialog verwiesen. Auf Sicht von zwölf Monaten summiert sich das Plus der Anteilsscheine immer noch auf rund ein Drittel.

BEI APPLE LÄUFT ES IN ALLEN BEREICHEN RUND

Apple hatte im vergangenen Quartal Umsatz und Gewinn klar gesteigert, weil auch andere Geschäftsbereiche neben dem iPhone deutlich zum Wachstum beitrugen. Eine positive Überraschung war der Absatzsprung beim iPad-Tablet, das seit Jahren schwächelte. Zudem verkaufte der Konzern im vergangenen Quartal gut 41 Millionen Smartphones - zwei Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Der Gewinn stieg auf 8,72 Milliarden Dollar. Die Geldreserven wuchsen auf 261,5 Milliarden Dollar an. Über 90 Prozent davon befinden sich außerhalb der USA.

"Abgesehen vom soliden Ausblick für das neue Quartal, der den Verkauf einiger neuer iPhones impliziert, fällt auf, wie rund es in allen Geschäftsbereichen läuft," schrieb Analyst Steven Milunovich von der schweizerischen Bank UBS. Der Experte hob sein Kursziel um 10 auf 180 US-Dollar an und bestätigte sein Kaufvotum.

APPLE VOR REKORDHOCH

Milunovich traut den Apple-Papieren damit bisher unbekannte Höhen zu. Den Anteilsscheinen winkt denn auch am Mittwoch ein Rekordhoch. Sollte das Papier auch im regulären Handel das nachbörsliche Niveau von mehr als 159 Dollar erreichen, wäre das ein neuer Höchstwert. Das bisherige Rekordhoch aus dem Mai liegt bei 156,65 Dollar. An der Börse wären die Kalifornier dann knapp 830 Milliarden Dollar wert. Vor zehn Jahren waren die Aktien noch für ungefähr ein Zehntel des aktuellen Preises zu haben./mis/ajx

FRANKFURT (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: Dialog Semiconductor

Analysen zu Apple Inc.

mehr Analysen
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
14.11.17 Apple buy UBS AG
06.11.17 Apple buy UBS AG
03.11.17 Apple buy UBS AG
03.11.17 Apple overweight Atlantic Equities
03.11.17 Apple Outperform Macquarie Research

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit