ATX 3 372 -0,1%  Dow 22 997 0,2%  Nasdaq 6 123 0,1%  Euro 1,1767 0,0% 
ATX P 1 698 -0,1%  EStoxx50 3 608 0,0%  Nikkei 21 336 0,4%  CHF 1,1511 0,0% 
DAX 12 995 -0,1%  FTSE100 7 516 -0,1%  Öl 58,1 0,3%  Gold 1 285 0,2% 

20.03.2017 18:26:40

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste am Abend


FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag in einem überwiegend ruhigen Umfeld leicht nachgegeben. Der richtungweisende Euro-Bund-Future, der die Kursentwicklung beschreibt, fiel bis zum Abend um 0,04 Prozent auf 159,72 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg leicht auf 0,44 Prozent.

Impulse durch Konjunkturdaten blieben zum Wochenstart weitgehend aus. "Die Märkte bleiben auf Äußerungen der Europäischen Zentralbank fixiert", heißt es in einem Kommentar der Commerzbank. Zuletzt hatte EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny Spekulationen ausgelöst, wonach die EZB bereits mit Zinsanhebungen beginnen könnte, obwohl das Wertpapierkaufprogramm noch nicht abgeschlossen ist. Bislang schließt die Notenbank ein solches Szenario explizit aus.

Insgesamt sorgen die Notenbanken zurzeit eher für Belastung an den Rentenmärkten. Denn nicht nur in der EZB, auch in der Bank of England werden Stimmen lauter, die sich für eine perspektivisch straffere Geldpolitik aussprechen. Als dritte große Notenbank befindet sich die amerikanische Federal Reserve bereits in einer Straffungsphase, die sie nach derzeitigem Stand in diesem Jahr verschärfen wird. Die Aussicht auf steigende Zentralbankzinsen lässt bestehende Anleihen mit zum Teil geringen Zinskupons wenig attraktiv erscheinen./bgf/jha/

Nachrichten

  • Nachrichten zu Anleihen
  • Alle Nachrichten
pagehit