ATX 3 204 0,7%  Dow 21 012 0,4%  Nasdaq 5 730 0,5%  Euro 1,1239 0,2% 
ATX P 1 612 0,7%  EStoxx50 3 587 -0,2%  Nikkei 19 814 0,4%  CHF 1,0928 0,1% 
DAX 12 643 -0,1%  FTSE100 7 515 0,4%  Öl 54,4 1,0%  Gold 1 259 0,1% 

20.03.2017 16:21:40

EZB: Eurosystem lässt Anleihekäufe nahezu unverändert


   Von Hans Bentzien

   FRANKFURT (Dow Jones)--Die Zentralbanken des Euroraums haben ihre Käufe von Anleihen in der Woche zum 17. März 2017 nahezu unverändert gelassen. Das gesamte Wertpapierkaufvolumen belief sich auf 18,760 (Vorwoche: 18,567) Milliarden Euro, wie die Europäische Zentralbank (EZB) in ihrem wöchentlichen Bericht mitteilte.

   Die Bestände an öffentlichen Anleihen erhöhten sich um 16,013 (15,569) und die Bestände an Unternehmensanleihen um 1,815 (2,085) Milliarden Euro. Bei Covered Bonds betrug der Zuwachs 0,879 (0,656) Milliarden Euro, bei Kreditverbriefungen/Asset-backed Securities (ABS) 0,053 (0,257) Milliarden.

   Die Zentralbanken des Eurosystems erwerben auf Beschluss des EZB-Rats im Monatsdurchschnitt Anleihen für rund 80 Milliarden Euro. Mit dieser Geldflut will die EZB die Banken zu einer stärkeren Kreditvergabe an die Wirtschaft anregen. Das soll die Konjunktur beflügeln und die Inflation antreiben. Ab April wird das monatliche Volumen auf 60 Milliarden Euro gesenkt.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/hab/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   March 20, 2017 10:51 ET (14:51 GMT)

   Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 51 AM EDT 03-20-17

Nachrichten

  • Nachrichten zu Anleihen
  • Alle Nachrichten
pagehit