ATX 3 079 -0,6%  Dow 21 311 -0,5%  Nasdaq 5 672 -1,8%  Euro 1,1363 0,2% 
ATX P 1 557 -0,6%  EStoxx50 3 508 -0,9%  Nikkei 20 130 -0,5%  CHF 1,0912 0,2% 
DAX 12 572 -0,8%  FTSE100 7 403 -0,4%  Öl 46,5 0,8%  Gold 1 253 0,7% 

08.03.2017 15:57:00

Positiver Trend

Heimische Investmentfonds blieben im Februar im Aufwind


Im Februar hat der positive Trend bei den Investmentfonds angehalten.

Eine deutliche Mehrheit der heimischen Publikumfonds hat eine positive Performance verbucht. Die durchschnittliche Einjahresperformance aller Fonds lag im Februar im arithmetischen Mittel bei 9,23 Prozent. Damit haben die Fonds weiter zugelegt, im Jänner lag die Einjahresperformance bei 8,27 Prozent.

1.341 der insgesamt 1.535 Fonds mit einer Historie von zumindest einem Jahr wiesen per Ende Februar eine positive Einjahresperformance aus. Nur 192 Fonds notierten schwächer, zwei unverändert. Das geht aus der aktuellen Statistik der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) hervor.

Unter den größten Gewinnern fanden sich wie schon im Vormonat Fonds mit Anlagefokus Russland. Die beste Einjahresperformance von 59,95 Prozent weist die VÖIG-Statistik für den "PIA-Russia Stock" der Bank Austria-Fondstochter Pioneer Investments Austria aus. Die zweitbeste Performance von 55,43 Prozent verbuchte der "Meinl Eastern Europe". An dritter Stelle lag der "Raiffeisen-Russland-Aktien" mit einem Jahresplus von 54,58 Prozent.

Das größte Jahresminus von 11,87 Prozent weist die Statistik im Februar für den "Q1 Euro Special" der Semper Constantia aus, gefolgt vom "Top Strategie alternative" der Sparinvest (minus 9,91 Prozent) und dem "Supernova Vermögensverwaltungsfonds" der Semper Constantia (minus 6,85 Prozent).

(Schluss) ggr/phs

Weitere Links:


Bildquelle: Dieter Spannknebel/Getty Images

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:
 
Suchen
 

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit