Nach schlechtem Vormonat 14.05.2018 12:31:00

Investmentfonds im April wieder mit besserer Performance

Investmentfonds im April wieder mit besserer Performance

Die Zahl der Fonds mit positiver Einjahresperformance stieg von 756 auf 905, die Zahl der Fonds mit negativer Performance ging hingegen von 739 auf 655 zurück. Insgesamt weisen 1.560 Fonds eine zumindest einjährige Historie auf.

Die durchschnittliche Einjahresperformance aller Fonds stieg im arithmetischen Mittel von 0,46 Prozent im März auf nun 1,20 Prozent, geht aus der aktuellen Statistik der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) hervor.

Auf den Spitzenplätzen fanden sich im April wie schon in den Vormonaten Fonds mit Anlageschwerpunkt österreichische Aktien. Die beste Einjahresperformance von 22,13 Prozent weist erneut der "3 Banken Österreich-Fonds" der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft auf, gefolgt vom in Schweizer Franken denominierten DSC Equity Fund - Energy der Gutmann KAG mit 21,91 Prozent und dem "Raiffeisen-Österreich-Aktien" (plus 20,88 Prozent). Auf den weiteren Spitzenplätzen finden sich fast ausschließlich Österreich-Fonds.

US-Dollar-Rentenfonds waren im April die großen Verlierer. Das größte Jahresminus von 11,28 Prozent weist die Statistik für den in Euro denominierten "ESPA Bond Dollar" der Erste Sparinvest auf, gefolgt vom "Low-Correlation World Fund" der Semper Constantia Invest, der auf Jahressicht mit 10,66 Prozent im Minus liegt. Auch unter den weiteren Verlieren finden sich vorwiegend internationale Bonds.

(Schluss) ggr/mik

Weitere Links:


Bildquelle: Dieter Spannknebel/Getty Images,Flashpop/Getty Images

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:
Suchen
pagehit