Österreich-Fonds vorn 11.01.2018 17:16:00

Investmentfonds performten 2017 positiv

Investmentfonds performten 2017 positiv

1.171 der insgesamt 1.476 Fonds mit einer Historie von zumindest einem Jahr weisen eine positive Einjahresperformance aus. 302 Fonds notierten schwächer und drei unverändert, geht aus der aktuellen Statistik der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) hervor.

Die durchschnittliche Einjahresperformance aller Fonds lag im arithmetischen Mittel bei 4,86 Prozent. Damit hatten sich Fonds erneut besser entwickelt als im Vorjahr. 2016 hatten die Fonds 4,24 Prozent zugelegt, 2015 lag das Plus bei 2,41 Prozent.

Die gute Performance der Wiener Börse hat sich auch in der Fonds-Statistik niedergeschlagen. Auf den Spitzenplätzen finden sich ausschließlich Investmentfonds mit einem Schwerpunkt auf österreichische Aktien. Die beste Einjahresperformance von 43,48 Prozent weist die VÖIG-Statistik für den "Mozart one" der Semper Constantia Invest aus.

Die zweitbeste Performance von 41,46 Prozent erzielte der "3 Banken Österreich-Fonds" der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft, gefolgt vom "Meinl Equity Austria" der Julius Meinl Investment GmbH mit einem Plus von 36,77 Prozent. Der österreichische Aktienindex ATX hatte im abgelaufenen Jahr rund 31 Prozent zugelegt und damit die meisten anderen Börsen klar abgehängt.

Das größte Jahresminus von 11,16 Prozent weist die Statistik 2017 für den "ESPA Reserve Dollar" der Erste-Fondstochter Sparinvest aus, gefolgt vom "ESPA Bond Dollar" (minus 10,45 Prozent) und vom "ESPA Stock Russia" (minus 9,98 Prozent) aus dem selben Haus.

(Schluss) mik/ggr

Weitere Links:


Bildquelle: Andrey Burmakin / Shutterstock.com,2016 Wiener Börse AG

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:
Suchen
pagehit