ATX 3 316 -0,3%  Dow 23 526 -0,3%  Nasdaq 6 386 0,1%  Euro 1,1820 0,0% 
ATX P 1 674 -0,2%  EStoxx50 3 563 -0,5%  Nikkei 22 523 0,5%  CHF 1,1604 0,0% 
DAX 13 015 -1,2%  FTSE100 7 419 0,1%  Öl 63,3 0,8%  Gold 1 291 0,6% 

Goldpreis

Kurse + Charts + Realtime Nachrichten zugeh. Wertpapiere anzeigen in Währung
Snapshot Chart (groß) Nachrichten Zertifikate Euro
Historisch Chartvergleich Optionsscheine Dollar
Realtimekurs Knock-Outs Schweizer Franken

20.04.2017 15:18:59

Gold und Rohöl

Gold: Charttechnisch eingetrübte Lage


Der Timingindikator Relative-Stärke-Indikator löste mit dem Unterschreiten der Marke von 70 Prozent ein Verkaufssignal aus.

von Jörg Bernhard

Außerdem scheint die charttechnische Widerstandszone unterhalb von 1.300 Dollar relativ hartnäckig zu sein. Richtig spannend dürfte es werden, falls der Goldpreis in Richtung der 200-Tage-Linie fallen sollte. Diese verläuft derzeit im Bereich von 1.255 Dollar. Auf die am Nachmittag erfolgte Bekanntgabe wichtiger US-Konjunkturindikatoren reagierte der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Laut einer vom Wall Street Journal veröffentlichten Umfrage unter Analysten rechneten diese bei der Zahl neuer Arbeitsloser mit einem Anstieg von 234.000 (Vorwoche) auf 242.000. Gemeldet wurde jedoch ein Wert von 244.000. Der Philly Fed Index fiel mit 22,0 Zählern schwächer als prognostiziert aus.

Am Donnerstagnachmittag zeigte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 1,80 auf 1.281,60 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Wenig Bewegung am Donnerstag

Auch die beiden Ölsorten WTI und Brent prallten im April an markanten charttechnischen Hürden ab und orientieren sich nun wieder in tiefere Regionen. Unter fundamentalen Aspekten dürften sich die Marktakteure nun für den Wochenbericht der US-Firma Baker Hughes über die nordamerikanischen Bohraktivitäten stark interessieren. Sollte in den USA der Förderboom weiter anhalten, wäre dies negativ für den Ölmarkt zu werten.

Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Mai) um 0,05 auf 50,39 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Juni) um 0,08 auf 53,01 Dollar anzog.

Weitere Links:


Bildquelle: Schaefer Elvira / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1 290,68 6,58
0,51
Ölpreis (Brent) 63,29 0,53
0,84
Ölpreis (WTI) 58,01 -0,05
-0,09

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit