ATX 3 334 0,8%  Dow 23 558 0,1%  Nasdaq 6 409 0,4%  Euro 1,1933 0,7% 
ATX P 1 681 0,8%  EStoxx50 3 581 0,3%  Nikkei 22 551 0,1%  CHF 1,1687 0,5% 
DAX 13 060 0,4%  FTSE100 7 410 -0,1%  Öl 63,7 0,5%  Gold 1 288 -0,1% 

Goldpreis

Kurse + Charts + Realtime Nachrichten zugeh. Wertpapiere anzeigen in Währung
Snapshot Chart (groß) Nachrichten Zertifikate Euro
Historisch Chartvergleich Optionsscheine Dollar
Realtimekurs Knock-Outs Schweizer Franken

19.05.2017 15:12:21

Gold und Rohöl

Gold: Trotz Gewinnmitnahmen winkt Wochenplus


Obwohl beim Goldpreis in der zweiten Wochenhälfte Gewinnmitnahmen einsetzten, befindet er sich weiterhin auf einem guten Weg, ein Wochenplus zu erzielen.

von Jörg Bernhard

Bislang verteuerte sich der Krisenschutz um immerhin 2,1 Prozent. Und an Krisen herrscht derzeit wahrlich kein Mangel. In den USA kann US-Präsident Donald Trump nach dem Einsetzen von Sonderermittler Robert Mueller alles andere als ungestört arbeiten. An den Aktienmärkten gab es deshalb einen "ersten Warnschuss". US-Blue Chips haben sich am gestrigen Donnerstag zwar leicht erholt, aufgrund ihrer erhöhten Niveaus bleibt das technische Korrekturpotenzial allerdings weiterhin beträchtlich. Da am Nachmittag keine US-Konjunkturindikatoren veröffentlicht wurden, gestaltet sich der Wochenausklang relativ ruhig. Deutlich unruhiger könnte es für Trump werden, wenn James Comey am kommenden Mittwoch vor dem US-Repräsentantenhaus aussagen wird.

Am Freitagnachmittag zeigte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 14.55 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 0,40 auf 1.253,20 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Spannung wegen Baker-Hughes-Bericht

Der Ölpreis tendierte in der noch laufenden Handelswoche deutlich nach oben. Es verdichten sich die Anzeichen, dass die OPEC am kommenden Donnerstag bei ihrem Treffen in Wien eine Verlängerung die im November auf beschlossene sechsmonatige Förderkürzung bis März 2018 beschließen könnte. Kontraproduktiv könnte dabei der für 19.00 Uhr angekündigte Wochenbericht von Baker Hughes über die nordamerikanischen Bohraktivitäten wirken. Seit Wochen kennt die Anzahl der Bohrlöcher nur eine Richtung - und die zeigt eindeutig bergauf.

Am Freitagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit steigenden Notierungen. Bis gegen 14.55 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt (Juni) um 0,73 auf 50,08 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Juli) um 0,75 auf 53,26 Dollar anzog.

Weitere Links:


Bildquelle: Sebastian Duda / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1 287,88 -1,03
-0,08
Ölpreis (Brent) 63,73 0,31
0,49
Ölpreis (WTI) 58,97 0,91
1,57

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit