ATX 3 305 -1,0%  Dow 24 594 0,4%  Nasdaq 6 389 0,1%  Euro 1,1772 0,3% 
ATX P 1 670 -1,0%  EStoxx50 3 582 -0,5%  Nikkei 22 758 -0,5%  CHF 1,1631 -0,1% 
DAX 13 126 -0,4%  FTSE100 7 497 -0,1%  Öl 62,6 -2,0%  Gold 1 248 0,1% 

19.02.2014 14:28:57

Rohstoffe am Mittag: Kaffeepreise explodieren


New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - An den Rohstoffmärkten ist gegenwärtig besonders der starke Anstieg der Kaffeepreise auffällig. In der vergangenen zwei Handelstagen stieg der Preis des Mai-Kontrakts Kursen um 154 bis auf aktuell über 160 US-Dollar an.

Am Ölmarkt herrscht leichte Kauflaune. Leichtes US Öl (April-Kontrakt) notiert 0,34 Dollar fester bei 102,44 Dollar. Der April-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 3,05 Dollar unverändert, der April-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 3,00 Dollar ebenfalls unverändert gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (April-Kontrakt) bei 110,45 Dollar je Barrel und damit 0,01 leichter zum Vortag. Das leichte US-Öl WTI (April-Kontrakt) notiert 0,73 Dollar je Barrel fester bei 103,17 Dollar je Barrel.

Auch die Futures für Edelmetalle notieren schwächer. Der Kurs für eine Feinunze Gold (April-Kontrakt) notiert 7,20 Dollar leichter bei 1.317,20 Dollar. Die Feinunze Silber (März-Kontrakt) notiert 0,15 Dollar leichter bei 21,75 Dollar. Die Feinunze Platin (April-Kontrakt) wird bei 1.422,10 Dollar (-2,40 Dollar) gehandelt.

Die Industriemetalle tendieren gemischt. Aluminium notiert 13,17 Dollar fester bei 1.791 Dollar. Kupfer tendiert 5,03 Dollar leichter bei 7.184 Dollar. Nickel notiert 149,05 Dollar fester bei 14.611 Dollar.

Die Agrarrohstoffe tendieren hingegen überwiegend stärker. Der Zucker-Future (März-Kontrakt) notiert 0,18 Dollar fester bei 16,34 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (Mai-Kontrakt) notiert 4,14 Dollar fester bei 159,10 Dollar je Pfund. Kakao (Mai-Kontrakt) wird bei 2.921 Dollar je Tonne 39 Dollar leichter gehandelt.

Der Mais-Future (März-Kontrakt) notiert 0,2 Cents leichter bei 449,2 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen steigt der März-Kontrakt um 0,6 Cents auf 612,6 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der Mai-Kontrakt unverändert bei 1.347,6 Cents.

Heute wurden bisher folgende Daten veröffentlicht:

Der Aktivitätsindex für die gesamte japanische Wirtschaft ist gegenüber dem Vormonat um 0,1% gesunken nach zuvor +0,4% (revidiert von +0,3%). Auf Jahressicht kletterte der Index um 2,2% nach +1,8% im Vormonat (revidiert von +1,7%).

Die beförderten Mengen für von deutschen Flughäfen abgehende Luftfrachttransporte sind im Jahr 2013 gegenüber dem Vorjahr um 0,4% auf 2,0 Mio. Tonnen gestiegen. Die aus dem Ausland empfangenen Mengen legten dem Statistischen Bundesamt zufolge gleichzeitig um 0,1% auf 2,3 Mio. Tonnen zu.

Die Produktion im Baugewerbe ist im Bereich der Eurozone im Dezember um 0,9% gestiegen. Die Produktion des Vormonats wurde von -0,6% auf nun -0,2% nach oben revidiert. Im Jahresvergleich ist die Bauproduktion um 0,2% gesunken nach zuletzt -1,6% (revidiert von -1,7%). Die Produktion im Baugewerbe aller EU Mitglieder ist im Berichtsmonat um 1,0% gestiegen nach zuletzt -0,8%. Im Vergleich zum entsprechenden Monat des Vorjahres ist die Produktion im Bereich aller EU Mitglieder um 0,8% geklettert nach zuvor -1,6%.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:30 - US Erzeugerpreisindex Januar 14:30 - US Wohnbaugenehmigungen Januar 14:30 - US Wohnbaubeginne Januar 14:30 - CA Großhandelsumsatz Dezember 16:30 - US EIA Ölmarktbericht (Woche) 19:00 - US Auktion 4-wöchiger Bills 20:00 - US FOMC Sitzungsprotokoll (19.02.2014/rc/n/m)

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit