ATX 3 280 -1,0%  Dow 24 509 -0,3%  Nasdaq 6 390 -0,1%  Euro 1,1796 0,3% 
ATX P 1 656 -0,9%  EStoxx50 3 546 -0,3%  Nikkei 22 553 -0,6%  CHF 1,1666 0,2% 
DAX 13 029 -0,3%  FTSE100 7 455 0,1%  Öl 63,4 0,1%  Gold 1 258 0,5% 

08.04.2014 13:44:36

Rohstoffe am Mittag: Ölwerte und Edelmetalle gewinnen


New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - An den Rohstoffmärkten zeigen sich bei Ölwerten und Edelmetallen Aufwärtsbewegungen.

Am Ölmarkt herrscht Kauflaune. Leichtes US Öl (Mai-Kontrakt) notiert 0,82 Dollar fester bei 101,26 Dollar. Der Mai-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 2,91 Dollar 2 Cents fester, der Mai-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,94 Dollar 1 Cent fester gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (Mai-Kontrakt) bei 106,33 Dollar je Barrel und damit 0,51 fester zum Vortag. Das leichte US-Öl WTI (Mai-Kontrakt) notiert 0,67 Dollar je Barrel fester bei 101,12 Dollar je Barrel.

Auch die Futures für Edelmetalle legen zu. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Juni-Kontrakt) notiert 13,80 Dollar fester bei 1.312,10 Dollar. Die Feinunze Silber (Mai-Kontrakt) notiert 0,23 Dollar fester bei 20,14 Dollar. Die Feinunze Platin (Juli-Kontrakt) wird bei 1.439,60 Dollar (+11,80 Dollar) gehandelt.

Die Industriemetalle tendieren hingegen abwärts. Aluminium notiert 11,88 Dollar leichter bei 1.840 Dollar. Kupfer tendiert 44,14 Dollar leichter bei 6.633 Dollar. Nickel notiert 179,66 Dollar leichter bei 16.369 Dollar.

Die Agrarrohstoffe tendieren uneinheitlich. Der Zucker-Future (März-Kontrakt) notiert 0,01 Dollar leichter bei 16,93 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (Juni-Kontrakt) notiert 44,14 Dollar leichter bei 197,95 Dollar je Pfund. Kakao (Juni-Kontrakt) wird bei 2.973 Dollar je Tonne unverändert gehandelt.

Der Mais-Future (März-Kontrakt) notiert 2,6 Cents leichter bei 496,6 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen fällt der Mai-Kontrakt um 4,8 Cents auf 671,4 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der Mai-Kontrakt 0,2 Cents fester bei 1.464,4 Cents.

Heute wurden bisher folgende Daten veröffentlicht:

Die japanische Handelsbilanz weist im Februar mit -553,4 Mrd. Yen ein gegenüber dem Vorjahr um 1,4% niedrigeres Defizit aus. Im Durchschnitt war zuvor von -593,6 Mrd. Yen ausgegangen worden.

Der Überschuss der japanischen Leistungsbilanz sank im Februar um 5,7% auf 612,7 Mrd. Yen. Ein Jahr zuvor hatte der Überschuss bei 649,7 Mrd. Yen gelegen.

Die französische Handelsbilanz wies im Februar ein Defizit von 3,368 Mrd. Euro nach noch 5,613 Mrd. Euro im Vormonat aus.

Der britische Produktionsindex ist im Februar auf Jahressicht um 2,7% gestiegen. Im Februar allein war die Produktion zum Vormonat um 0,9% geklettert. Die Produktion im verarbeitenden Gewerbe kletterte in gleicher Zeit um 1,0%.

Die schweizerische Jahresteuerung lag im Februar bei 0,0% nach zuletzt -0,1%. Im Monatsvergleich ist der Preisindex der Schweiz um 0,4% gestiegen.

Die schweizerische Arbeitslosenquote ist im März auf 3,3% gefallen von 3,5% im Vormonat. Die Zahl der Arbeitslosen lag Ende des Monats bei 142.846 und damit um 6.413 niedriger als im Vormonat. Gleichzeitig erhöhte sich die Zahl der offenen Stellen um 669 auf 14.741.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:30 - CA Baugenehmigungen Februar 14:55 - US Redbook (Woche) 18:00 - US Auktion 3-jähriger Notes 19:00 - US Auktion 4-wöchiger Bills (08.04.2014/rc/n/m)

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit