ATX 3 314 0,3%  Dow 24 585 0,3%  Nasdaq 6 395 0,2%  Euro 1,1842 0,1% 
ATX P 1 674 0,2%  EStoxx50 3 566 -0,5%  Nikkei 22 694 -0,3%  CHF 1,1681 0,2% 
DAX 13 027 -0,8%  FTSE100 7 478 -0,3%  Öl 62,3 -0,8%  Gold 1 257 0,1% 

31.03.2014 14:12:45

Rohstoffe am Mittag: US Öl über 107, Gold über 1.295 Dollar


New York / Chicago / London (rohstoffecheck.de) - An den Rohstoffmärkten zeigen sich uneinheitliche Entwicklungen.

Am Ölmarkt herrscht Kauflaune. Leichtes US Öl (Mai-Kontrakt) notiert 0,38 Dollar leichter bei 101,29 Dollar. Der Mai-Kontrakt für eine Gallone Heizöl wird in New York bei 2,94 Dollar 1 Cent leichter, der Mai-Kontrakt für eine Gallone unverbleites Benzin wird bei 2,92 Dollar 2 Cents leichter gehandelt. Im Londoner Handel notiert der Future für Brent Crude (Mai-Kontrakt) bei 107,76 Dollar je Barrel und damit 0,31 leichter zum Vortag. Das leichte US-Öl WTI (April-Kontrakt) notiert 0,41 Dollar je Barrel leichter bei 101,26 Dollar je Barrel.

Auch die Futures für Edelmetalle notieren hingegen stärker. Der Kurs für eine Feinunze Gold (Juni-Kontrakt) notiert 1,40 Dollar fester bei 1.295,30 Dollar. Die Feinunze Silber (Mai-Kontrakt) notiert 0,18 Dollar fester bei 19,97 Dollar. Die Feinunze Platin (April-Kontrakt) wird bei 1.423,50 Dollar (+16,30 Dollar) gehandelt.

Die Industriemetalle tendieren uneinheitlich. Aluminium notiert 21,46 Dollar fester bei 1.813 Dollar. Kupfer tendiert 25,78 Dollar leichter bei 6.637 Dollar. Nickel notiert 33,21 Dollar fester bei 15.781 Dollar.

Die Agrarrohstoffe tendieren überwiegend schwächer. Der Zucker-Future (März-Kontrakt) notiert 0,18 Dollar leichter bei 17,80 Dollar je Pfund. Der Future für Arabica-Kaffee (Juni-Kontrakt) notiert 1,21 Dollar leichter bei 181,40 Dollar je Pfund. Kakao (Juni-Kontrakt) wird bei 2.995 Dollar je Tonne 1 Dollar fester gehandelt.

Der Mais-Future (März-Kontrakt) notiert 3,0 Cents leichter bei 489,0 Cents je Scheffel. Bei Chicago-Weizen fällt der Mai-Kontrakt um 5,4 Cents auf 690,0 Cents je Scheffel. Bei Sojabohnen notiert der Mai-Kontrakt 2,0 Cents fester bei 1.438,4 Cents.

Heute wurden bisher folgende Daten veröffentlicht:

Die japanische Industrieproduktion ist im Februar zum Vormonat in der vorläufigen Fassung um 2,3% zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr kletterte die Produktion in der Industrie aber um 6,9%.

Der deutsche Einzelhandelsumsatz ist im Februar gegenüber dem Vorjahr nominal um 3,0% gestiegen nach zuvor +2,1% (revidiert von 2,0%),real war ein Anstieg um 2,0% zu verzeichnen, nach zuletzt noch 0,9%. Im kalender- und saisonbereinigten Vergleich zum Vormonat ist der Umsatz des Einzelhandels um nominal 1,1% geklettert nach zuletzt noch 1,8%, real um 1,3% gestiegen nach 1,7% im Vormonat.

Zum Vorquartal ist die französische Wirtschaftsleistung im vierten Quartal um 0,3% gestiegen. Im Quartal zuvor war das Wachstum mit 0,1% rückläufig gewesen.

Die italienische Jahresteuerung lag im März nach vorläufigen Angaben bei +0,4%. Auf Monatssicht stiegen die Preise um 0,1%.

Das schweizerische KOF Konjunkturbarometer für März notiert bei 1,99 nach 2,03 im Vormonat und 2,01 im Monat davor.

Die offizielle Vorabschätzung für die Inflation in der Eurozone für März geht von einer Jahresteuerung von 0,5% aus. Im Monat zuvor hatte die Jahresteuerung bei 0,7% gelegen.

Die weiteren Termine des heutigen Tages im Überblick:

14:30 - CA Arbeitsmarktbericht Januar 14:30 - CA BIP (Industrie) Januar 15:45 - US Einkaufsmanagerindex Chicago März 16:30 - US Auktion 3- u. 6-monatiger Bills 17:00 - US Ankündigung 4-wöchiger Bills (31.03.2014/rc/n/m)

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit