ATX 3 408 0,5%  Dow 25 219 0,1%  Nasdaq 6 771 -0,4%  Euro 1,2405 -0,8% 
ATX P 1 722 0,5%  EStoxx50 3 427 1,1%  Nikkei 21 720 1,2%  CHF 1,1514 -0,2% 
DAX 12 452 0,9%  FTSE100 7 295 0,8%  Öl 64,9 0,6%  Gold 1 346 -1,1% 

Micron Technology Aktie [WKN: 869020 / ISIN: US5951121038]

08.02.2018 13:28:48

Kolumne
Christian Scheid-Kolumne

Chipaktie mit doppeltem Rabatt


Micron Technology gehört zu den Chipaktien mit der niedrigsten Bewertung.

Die Konsensschätzungen der Analysten für das Ergebnis je Aktie im Jahr 2019 liegen bei 8,40 Dollar. Daraus errechnet sich ein überaus günstiges Kurs-Gewinn-Verhältnis von lediglich gut fünf. Die niedrige Bewertung hat einen Grund: Micron war in der Vergangenheit ein Unternehmen, das aufgrund seiner starken Abhängigkeit von Konsumgüterelektronik und in jüngster Zeit auch von Smartphones starke Umsatz- und Rentabilitätsschwankungen hinnehmen musste. Die Zyklizität und der Preisdruck aufgrund von Überkapazitäten waren enorm hoch. Das hängt dem Titel immer noch nach. Jedoch hat sich Micron neu aufgestellt und setzt fortan auf Themen wie Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, autonomes Fahren, Big Data und Virtual Reality. Das scheint sich an der Börse erst nach und nach herumzusprechen. So gesehen bietet ein Discounter der Deutschen Bank ein hohes Maß an Sicherheit (ISIN DE000DS0Y1H5): Auch wenn die Micron-Aktie im Dezember 2018 um knapp 13 Prozent tiefer steht, sind damit rund 13,5 Prozent Rendite drin - hervorragende Konditionen!

Weitere Infos unter www.xmarkets.at

Christian Scheid, Chefredakteur von Zertifikate Austria, begann sich Mitte der Neunziger Jahre für die internationalen Finanzmärkte zu begeistern. Nach seinem Abschluss zum Diplom-Volkswirt 1999 war er Redakteur und Ressortleiter beim Anlegermagazin "Börse Online". Seit 2006 ist er als Freier Wirtschafts- und Finanzjournalist selbstständig. Hier können Sie sich für den Gratis-Newsletter anmelden: Zertifikate Austria


Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Christian Scheid, Chefredakteur von Zertifikate Austria, begann sich Mitte der Neunziger Jahre für die internationalen Finanzmärkte zu begeistern. Nach seinem Abschluss zum Diplom-Volkswirt 1999 war er Redakteur und Ressortleiter beim Anlegermagazin "Börse Online". Seit 2006 ist er als Freier Wirtschafts- und Finanzjournalist selbstständig. Hier können Sie sich für den Gratis-Newsletter anmelden: Zertifikate Austria


Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Aktien in diesem Artikel

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit