ATX 3 308 0,1%  Dow 24 509 -0,3%  Nasdaq 6 390 -0,1%  Euro 1,1779 0,1% 
ATX P 1 671 0,1%  EStoxx50 3 556 -0,7%  Nikkei 22 614 -0,4%  CHF 1,1646 0,0% 
DAX 13 068 -0,4%  FTSE100 7 448 -0,7%  Öl 63,4 1,0%  Gold 1 254 0,2% 

30.11.2017 08:58:31

Kolumne
Christian Scheid-Kolumne

Neuemission: 3,4 % Europa Globus Bonus&Sicherheit (Raiffeisen Centrobank)


Sicherheitspuffer von 51 Prozent

Noch bis 7. Dezember ist der 3,4% Europa Globus Bonus&Sicherheit von der Raiffeisen Centrobank (RCB) (ISIN AT0000A1YYF7) in der Zeichnung. Das Wertpapier ist mit einem Fixkupon ausgestattet und verfügt über einen großzügigen Sicherheitspuffer. Anleger erhalten jährlich einen Fixzinssatz von 3,4 Prozent. Die Barriere des Bonus-Zertifikats liegt bei 49 Prozent des Index-Startwerts. Das ist gleichbedeutend mit einem Sicherheitspuffer von 51 Prozent. Das Zertifikat wird am Rückzahlungstermin, im Dezember 2022, zu 100 Prozent des Nominalbetrags getilgt, wenn die beiden Indizes Euro Stoxx 50 und Stoxx Global Select Dividend 100 während des Beobachtungszeitraums immer über der Barriere notierten. Wurde die Barriere von mindestens einem Index berührt oder unterschritten, erfolgt die Auszahlung am Rückzahlungstermin entsprechend der Wertentwicklung des Index mit der schlechteren Wertentwicklung. Das Anlageprodukt eignet sich vor allem für jene Anleger, die in den kommenden drei Jahren Kursrückgänge der beiden Aktien-Auswahlbarometer von 51 Prozent oder mehr für unwahrscheinlich halten.

Christian Scheid, Chefredakteur von Zertifikate Austria, begann sich Mitte der Neunziger Jahre für die internationalen Finanzmärkte zu begeistern. Nach seinem Abschluss zum Diplom-Volkswirt 1999 war er Redakteur und Ressortleiter beim Anlegermagazin "Börse Online". Seit 2006 ist er als Freier Wirtschafts- und Finanzjournalist selbstständig. Hier können Sie sich für den Gratis-Newsletter anmelden: Zertifikate Austria


Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Christian Scheid, Chefredakteur von Zertifikate Austria, begann sich Mitte der Neunziger Jahre für die internationalen Finanzmärkte zu begeistern. Nach seinem Abschluss zum Diplom-Volkswirt 1999 war er Redakteur und Ressortleiter beim Anlegermagazin "Börse Online". Seit 2006 ist er als Freier Wirtschafts- und Finanzjournalist selbstständig. Hier können Sie sich für den Gratis-Newsletter anmelden: Zertifikate Austria


Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zertifikate
  • Alle Nachrichten
pagehit