ANZEIGE

Aktienanleihen, Aktienanleihe

Auszahlungsszenarien im Detail

Auszahlungsprofil

Anhand eines Auszahlungsprofils kann man einfach erkennen, in welchen Situationen sich der Erwerb einer Aktienanleihe lohnt und wann ein Direktinvestment in die Aktie sinnvoller ist. Das folgende Auszahlungsprofil zeigt die verschiedenen Szenarien, die am Laufzeitende der Aktienanleihe eintreffen können:

Bildquelle: Vontobel

Szenario 1: Der Basiswert notiert deutlich über dem Basispreis

Bei der Aktienanleihe erfolgt die vollständige Rückzahlung des Nennbetrags. An Kurssteigerungen des Basiswerts über den Basispreis hinaus kann der Anleger nicht mehr partizipieren. Über die Zinszahlungen kann er jedoch weitere Gewinne verbuchen. In unserem Auszahlungsprofil liegen Nennbetrag plus Zinsen jedoch unter dem Wert der Aktie. Ein Direktinvestment hätte hier mehr Gewinn gebracht.

Szenario 2: Der Basiswert notiert leicht über dem Basispreis

Der Anleger erhält den Nennbetrag der Aktienanleihe vollständig zurückgezahlt. Zusätzlich erhält er noch die garantierten Zinszahlungen. Damit liegt der mit der Aktienanleihe erzielte Gewinn über dem Gewinn eines Direktinvestments. Die Investition in eine Aktienanleihe zahlt sich aus.

Szenario 3: Der Basiswert notiert leicht unter dem Basispreis

Die Aktienanleihe wird durch die Lieferung des Basiswerts in einer zuvor festgelegten Anzahl getilgt. Zusätzlich erhält der Anleger die garantierten Zinszahlungen. Durch diese kann er in diesem Beispiel sogar einen kleinen Gewinn erzielen. Wenn die Zinszahlungen den Verlust in Hinsicht auf den Kurs des Basispreis gerade noch ausgleichen können, spricht man von einem Break-even. Da Aktienanleger in dieser Konstellation auf jeden Fall einen Verlust erleiden, lohnt sich auch hier die Aktienanleihe.

Szenario 4: Der Basiswert notiert deutlich unter dem Basispreis

Die Aktienanleihe wird durch die Lieferung einer festgelegten Stückzahl des Basiswerts getilgt. Zusätzlich erhält der Anleger die garantierten Zinszahlungen. Wenn die Zinszahlungen den Kursverlust nicht ausgleichen können, erleidet der Anleger der Aktienanleihe einen Verlust. Dieser fällt allerdings geringer aus als bei einem Direktinvestment in die Aktie. Mit der Aktienanleihe schlagen sich Anleger also auch in diesem Fall besser.

pagehit