15.01.2021 12:47:46

AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) Hold

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für AB Inbev von 60 auf 55 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. 2021 habe kaum begonnen und bereits jetzt sei klar, dass es für die europäischen Getränkekonzerne ein weiteres herausforderndes Jahr wird, schrieb Analyst Mitch Collett in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Die Belastungsfaktoren aus dem vierten Quartal sollten sich angesichts der verlängerten Corona-Lockdown-Maßnahmen im ersten Jahresviertel fortsetzen. Der Experte sieht erst 2022 die Chance für eine "normale" Geschäftsentwicklung des Sektors./edh/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.01.2021 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 14.01.2021 / 21:01 / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) Hold
Unternehmen:
AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)
Analyst:
Deutsche Bank AG
Kursziel:
55,00 €
Rating jetzt:
Hold
Kurs*:
56,78 €
Abst. Kursziel*:
-3,13%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
47,86 €
Abst. Kursziel aktuell:
14,92%
Analyst Name::
Mitch Collett
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

Aktuelle Aktienanalysen

15:19 Salesforce market-perform Bernstein Research
15:01 Volkswagen (VW) vz Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14:09 BP Outperform Bernstein Research
14:09 TOTAL market-perform Bernstein Research
14:06 Eni Underperform Bernstein Research
14:00 Deutsche Post add Baader Bank
13:44 KWS SAAT Halten DZ BANK
13:34 alstria office REIT-AG Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13:33 AIXTRON kaufen DZ BANK
13:29 Engie (ex GDF Suez overweight JP Morgan Chase & Co.
13:25 Shel b Outperform Bernstein Research
13:23 Shell (Royal Dutch Shell) (A Outperform Bernstein Research
13:21 Infineon Outperform Bernstein Research
13:18 FACC verkaufen Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13:15 Bayer kaufen Independent Research GmbH
13:15 SAFRAN Hold Deutsche Bank AG
13:14 AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev Hold Deutsche Bank AG
13:13 KRONES Hold Deutsche Bank AG
13:13 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Hold Deutsche Bank AG
13:10 FACC Reduce Baader Bank
13:06 Gerresheimer buy Goldman Sachs Group Inc.
13:06 Fresenius Medical Care buy Goldman Sachs Group Inc.
13:04 Infineon buy Goldman Sachs Group Inc.
12:57 Saint-Gobain buy Deutsche Bank AG
12:57 AXA buy Deutsche Bank AG
12:56 Bayer buy Deutsche Bank AG
12:56 AIXTRON buy Deutsche Bank AG
12:55 freenet Hold Deutsche Bank AG
12:55 Aareal Bank Hold Deutsche Bank AG
12:48 AIXTRON overweight Barclays Capital
12:15 Unibail-Rodamco Neutral UBS AG
12:13 KRONES buy Warburg Research
11:56 BASF Underweight JP Morgan Chase & Co.
11:52 Saint-Gobain buy UBS AG
11:50 AXA Neutral UBS AG
11:50 Saint-Gobain Hold Jefferies & Company Inc.
11:49 AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev Neutral UBS AG
11:47 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Neutral UBS AG
11:46 Bayer buy UBS AG
11:45 LafargeHolcim Hold Jefferies & Company Inc.
11:44 SAFRAN buy UBS AG
11:43 KRONES buy UBS AG
11:42 LafargeHolcim overweight Morgan Stanley
11:42 International Consolidated Airlines buy UBS AG
11:41 International Consolidated Airlines Outperform Bernstein Research
11:39 BASF buy UBS AG
11:39 AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev Outperform Bernstein Research
11:31 Bayer kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11:27 freenet buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11:21 Amadeus IT buy Goldman Sachs Group Inc.