11.10.2019 15:29:09

adidas Halten

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat die Einstufung für Adidas auf "Halten" mit einem fairen Wert von 270 Euro belassen. Für das dritte Quartal erwarte er wegen zahlreicher Sonderfaktoren einen Rückgang des Konzern-Nettogewinns um rund 2 Prozent, schrieb Analyst Herbert Sturm in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das vierte Quartal des Sportartikelherstellers hingegen stehe dann wieder unter sehr positiven Vorzeichen aufgrund der Vorzieheffekte im Zusammenhang mit der Fußball-Europameisterschaft im Jahr 2020./la/ck

Veröffentlichung der Original-Studie: 11.10.2019 / 10:08 / MESZ
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 11.10.2019 / 13:14 / MESZ

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: adidas Halten
Unternehmen:
adidas
Analyst:
DZ BANK
Kursziel:
-
Rating jetzt:
Halten
Kurs*:
276,25 €
Abst. Kursziel*:
-
Rating update:
-
Kurs aktuell:
280,45 €
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name::
Herbert Sturm
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu adidasmehr Analysen

14.10.19 adidas Hold Deutsche Bank AG
11.10.19 adidas Hold Baader Bank
11.10.19 adidas Halten DZ BANK
09.10.19 adidas Outperform Macquarie Research
07.10.19 adidas Hold Deutsche Bank AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

adidas 280,45 0,56% adidas

Aktuelle Aktienanalysen

14.10.19 BP Neutral Credit Suisse Group
14.10.19 Sanofi Neutral Goldman Sachs Group Inc.
14.10.19 International Consolidated Airlines Outperform RBC Capital Markets
14.10.19 Lloyds Banking Group Outperform RBC Capital Markets
14.10.19 T-Mobile US overweight Barclays Capital
14.10.19 Apple buy UBS AG
14.10.19 Fresenius Medical Care buy Goldman Sachs Group Inc.
14.10.19 CANCOM buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
14.10.19 WACKER CHEMIE buy Baader Bank
14.10.19 Südzucker Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.10.19 AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev Outperform Credit Suisse Group
14.10.19 Eni Hold HSBC
14.10.19 TOTAL buy HSBC
14.10.19 Gerresheimer buy HSBC
14.10.19 SAP buy HSBC
14.10.19 Software buy Baader Bank
14.10.19 GEA Sell Baader Bank
14.10.19 KION GROUP buy Baader Bank
14.10.19 Deutsche Post overweight Barclays Capital
14.10.19 EON Outperform Bernstein Research
14.10.19 RWE Outperform Bernstein Research
14.10.19 Shop Apotheke Europe NV buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
14.10.19 Merck Underweight Barclays Capital
14.10.19 SAFRAN Underperform Jefferies & Company Inc.
14.10.19 Société Générale (Societe Generale Neutral Goldman Sachs Group Inc.
14.10.19 Netflix Outperform RBC Capital Markets
14.10.19 HSBC buy Goldman Sachs Group Inc.
14.10.19 Air Liquide buy Goldman Sachs Group Inc.
14.10.19 Givaudan Sell Goldman Sachs Group Inc.
14.10.19 Evonik Sell Goldman Sachs Group Inc.
14.10.19 Iberdrola SA Outperform RBC Capital Markets
14.10.19 International Consolidated Airlines Outperform Credit Suisse Group
14.10.19 Sanofi Neutral JP Morgan Chase & Co.
14.10.19 KION GROUP Hold Deutsche Bank AG
14.10.19 PUMA Hold Deutsche Bank AG
14.10.19 AstraZeneca overweight JP Morgan Chase & Co.
14.10.19 Philips buy UBS AG
14.10.19 CRH buy Deutsche Bank AG
14.10.19 Lloyds Banking Group Neutral JP Morgan Chase & Co.
14.10.19 SAFRAN Neutral UBS AG
14.10.19 Gerresheimer buy Deutsche Bank AG
14.10.19 Airbus buy UBS AG
14.10.19 Hannover Rück Underweight JP Morgan Chase & Co.
14.10.19 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Neutral JP Morgan Chase & Co.
14.10.19 METRO (St Sell Deutsche Bank AG
14.10.19 Swiss Re overweight JP Morgan Chase & Co.
14.10.19 Telefonica Deutschland buy Deutsche Bank AG
14.10.19 adidas Hold Deutsche Bank AG
14.10.19 METRO (St Hold Warburg Research
14.10.19 Südzucker Hold Warburg Research