27.10.2020 07:29:01

Deutsche Post buy

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Deutsche Post von 43 auf 48 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die weltweite Auslieferung eines Corona-Impfstoffs berge enorme Chancen für die Logistikunternehmen, sei aber auch mit vielen möglichen Komplikationen verbunden, schrieb Analyst William Fitzalan Howard in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Er geht in den beiden kommenden Jahren von der Auslieferung von bis zu 18 Milliarden Impfstoffdosen und steigenden Luftfrachtpreisen aus. Kuehne + Nagel dürfte dank seiner Spezialisierung auf Pharmalieferungen zu den kurzfristigen Gewinnern zählen, wegen eher geringer Luftfrachtkapazitäten aber nur begrenzt von Zweitrundeneffekten bei den Preisen profitieren. Diese sollten vor allem Unternehmen wie der Deutschen Post, Fedex und UPS zugute kommen. Die Bonner zählten ohnehin zu den langfristigen Profiteuren des zunehmenden Onlinehandels und seien einer seiner bevorzugten Branchentitel./gl/bek

Veröffentlichung der Original-Studie: 26.10.2020 / 18:12 / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: Deutsche Post AG buy
Unternehmen:
Deutsche Post AG
Analyst:
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Kursziel:
48,00 €
Rating jetzt:
buy
Kurs*:
39,68 €
Abst. Kursziel*:
20,97%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
40,66 €
Abst. Kursziel aktuell:
18,05%
Analyst Name::
William Fitzalan Howard
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu Deutsche Post AGmehr Analysen

12.11.20 Deutsche Post Hold Warburg Research
12.11.20 Deutsche Post overweight JP Morgan Chase & Co.
11.11.20 Deutsche Post kaufen Independent Research GmbH
11.11.20 Deutsche Post Outperform Bernstein Research
11.11.20 Deutsche Post overweight Barclays Capital

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Post AG 40,66 0,47% Deutsche Post AG

Aktuelle Aktienanalysen

27.11.20 JCDecaux Neutral JP Morgan Chase & Co.
27.11.20 NORMA Group buy Baader Bank
27.11.20 Infineon Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.11.20 Covestro buy Kepler Cheuvreux
27.11.20 Medios buy Kepler Cheuvreux
27.11.20 Dürr buy Kepler Cheuvreux
27.11.20 Schneider Electric Outperform Credit Suisse Group
27.11.20 Siemens Outperform Credit Suisse Group
27.11.20 Medios buy Jefferies & Company Inc.
27.11.20 ArcelorMittal kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.11.20 WACKER CHEMIE neutral Morgan Stanley
27.11.20 Amadeus IT buy Jefferies & Company Inc.
27.11.20 KRONES Halten Independent Research GmbH
27.11.20 MorphoSys kaufen Independent Research GmbH
27.11.20 ASML NV buy Goldman Sachs Group Inc.
27.11.20 Covestro buy Goldman Sachs Group Inc.
27.11.20 Novartis Underweight Barclays Capital
27.11.20 STMicroelectronics Outperform Credit Suisse Group
27.11.20 SAP Outperform Credit Suisse Group
27.11.20 LEONI Verkaufen DZ BANK
27.11.20 AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev Neutral UBS AG
27.11.20 ASML NV market-perform Bernstein Research
27.11.20 Infineon Outperform Bernstein Research
27.11.20 Siltronic Outperform Credit Suisse Group
27.11.20 CTS Eventim Verkaufen DZ BANK
27.11.20 Inditex Outperform RBC Capital Markets
27.11.20 Siemens Outperform RBC Capital Markets
27.11.20 BNP Paribas Outperform RBC Capital Markets
27.11.20 AXA Outperform RBC Capital Markets
27.11.20 EssilorLuxottica kaufen RBC Capital Markets
27.11.20 AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev Outperform RBC Capital Markets
27.11.20 AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev Equal-Weight Morgan Stanley
27.11.20 Pernod Ricard overweight Morgan Stanley
27.11.20 Diageo overweight Morgan Stanley
27.11.20 Shel b Outperform RBC Capital Markets
27.11.20 Volkswagen (VW) vz Outperform RBC Capital Markets
27.11.20 Medios buy Warburg Research
27.11.20 Fraport Underperform RBC Capital Markets
27.11.20 Deutsche Börse overweight JP Morgan Chase & Co.
27.11.20 Wizz Air overweight JP Morgan Chase & Co.
27.11.20 Ryanair overweight JP Morgan Chase & Co.
27.11.20 easyJet Neutral JP Morgan Chase & Co.
26.11.20 Nordex Neutral Goldman Sachs Group Inc.
26.11.20 Covestro add Baader Bank
26.11.20 Fresenius kaufen DZ BANK
26.11.20 Salesforce buy Goldman Sachs Group Inc.
26.11.20 BP buy UBS AG
26.11.20 Volkswagen (VW) vz buy Goldman Sachs Group Inc.
26.11.20 Daimler buy Goldman Sachs Group Inc.
26.11.20 KWS SAAT Halten DZ BANK