10.08.2018 11:14:50

Deutsche Wohnen SE buy

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Deutsche Wohnen von 45 auf 47 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Marktbedingungen blieben günstig, schrieb Analyst Moritz Rieser in einer am Freitag vorliegenden Studie./ag/mne

Datum der Analyse: 10.08.2018

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: Deutsche Wohnen SE buy
Unternehmen:
Deutsche Wohnen SE
Analyst:
Warburg Research
Kursziel:
47,00 €
Rating jetzt:
buy
Kurs*:
42,27 €
Abst. Kursziel*:
11,19%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
41,07 €
Abst. Kursziel aktuell:
14,44%
Analyst Name::
Moritz Rieser
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu Deutsche Wohnen SEmehr Analysen

09.10.18 Deutsche Wohnen buy Commerzbank AG
08.10.18 Deutsche Wohnen Neutral Goldman Sachs Group Inc.
07.09.18 Deutsche Wohnen buy Warburg Research
07.09.18 Deutsche Wohnen Neutral JP Morgan Chase & Co.
06.09.18 Deutsche Wohnen Hold Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Wohnen SE 41,07 2,70% Deutsche Wohnen SE

Aktuelle Aktienanalysen

17.10.18 United Continental Market Perform Cowen and Company, LLC
17.10.18 IBM Neutral JP Morgan Chase & Co.
17.10.18 K+S Hold Warburg Research
17.10.18 Fresenius Medical Care Hold CFRA
17.10.18 Fresenius buy CFRA
17.10.18 Lufthansa Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 Walmart Neutral Credit Suisse Group
17.10.18 Delta Air Lines Buy Deutsche Bank AG
17.10.18 American Airlines Buy Deutsche Bank AG
17.10.18 United Continental Buy Deutsche Bank AG
17.10.18 Principal Financial Group Hold Deutsche Bank AG
17.10.18 Fresenius Medical Care Neutral Credit Suisse Group
17.10.18 Deutsche Telekom Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 Orange Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 Vodafone Group Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 Telefonica Deutschland Underperform Credit Suisse Group
17.10.18 Shell (Royal Dutch Shell) (A) Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 Eni Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 BP Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 Netflix Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 Merck Neutral Credit Suisse Group
17.10.18 Wirecard Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 SAP Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 MongoDB Outperform Oppenheimer & Co. Inc.
17.10.18 AzurRx BioPharma Outperform Oppenheimer & Co. Inc.
17.10.18 Netflix overweight Atlantic Equities
17.10.18 Pfizer overweight Cantor Fitzgerald
17.10.18 UBS Outperform Credit Suisse Group
17.10.18 ExxonMobil Underperform BNP PARIBAS
17.10.18 Netflix Neutral Nomura
17.10.18 eBay Outperform RBC Capital Markets
17.10.18 Coca-Cola Neutral Macquarie Research
17.10.18 Walmart Neutral Goldman Sachs Group Inc.
17.10.18 Fresenius overweight Barclays Capital
17.10.18 Coca-Cola Hold Jefferies & Company Inc.
17.10.18 Coca-Cola Outperform RBC Capital Markets
17.10.18 Fresenius Medical Care Halten DZ BANK
17.10.18 Orange Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
17.10.18 BAT buy Goldman Sachs Group Inc.
17.10.18 Rio Tinto Neutral Goldman Sachs Group Inc.
17.10.18 Coca-Cola Outperform Wells Fargo & Co
17.10.18 Amazon Outperform RBC Capital Markets
17.10.18 Kadmon Hold WBB Securities
17.10.18 Deutsche Telekom buy UBS AG
17.10.18 Merck Neutral Goldman Sachs Group Inc.
17.10.18 Fresenius Medical Care kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.10.18 Volkswagen (VW) vz Halten Independent Research GmbH
17.10.18 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
17.10.18 Netflix Outperform Imperial Capital
17.10.18 Del Taco Restaurants Buy Maxim Group