25.03.2020 11:07:41

Deutsche Wohnen SE buy

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Deutsche Wohnen von 39 auf 34 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Kai Klose sieht für den europäischen Immobiliensektor keine größeren Refinanzierungsrisiken durch die Corona-Krise. Denn die meisten der von ihm beobachteten Gesellschaften wiesen solide Bilanzen auf, schrieb er in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Allerdings reduzierte der Experte seine Ergebnisprognosen (FFO) für die Jahre 2020 bis 2022. Innerhalb des Sektors bevorzugt Klose die Aktien deutscher Wohnimmobilien-Unternehmen./edh/tav

Veröffentlichung der Original-Studie: 24.03.2020 / 17:55 / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Zusammenfassung: Deutsche Wohnen SE buy
Unternehmen:
Deutsche Wohnen SE
Analyst:
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Kursziel:
34,00 €
Rating jetzt:
buy
Kurs*:
33,31 €
Abst. Kursziel*:
2,07%
Rating update:
-
Kurs aktuell:
34,17 €
Abst. Kursziel aktuell:
-0,50%
Analyst Name::
Kai Klose
KGV*:
-
* Zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu Deutsche Wohnen SEmehr Analysen

27.03.20 Deutsche Wohnen Halten Independent Research GmbH
27.03.20 Deutsche Wohnen Outperform RBC Capital Markets
26.03.20 Deutsche Wohnen buy UBS AG
26.03.20 Deutsche Wohnen buy Deutsche Bank AG
25.03.20 Deutsche Wohnen Halten DZ BANK

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

Aktuelle Aktienanalysen

07:39 zooplus buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07:39 Siemens buy Goldman Sachs Group Inc.
07:33 CompuGroup Medical buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07:30 HSBC Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
07:30 Lloyds Banking Group Sell Goldman Sachs Group Inc.
07:29 Barclays Neutral Goldman Sachs Group Inc.
07:28 ING Group Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
07:28 Société Générale (Societe Generale Neutral Goldman Sachs Group Inc.
07:27 BNP Paribas Conviction Buy Goldman Sachs Group Inc.
07:27 UniCredit Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
07:26 BBVA buy Goldman Sachs Group Inc.
07:26 Santander Conviction Buy Goldman Sachs Group Inc.
07:25 UBS buy Goldman Sachs Group Inc.
07:24 Credit Suisse (CS buy Goldman Sachs Group Inc.
07:24 Deutsche Bank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
07:23 Commerzbank Neutral Goldman Sachs Group Inc.
07:22 Zalando Sell UBS AG
07:22 Swiss Re buy UBS AG
07:21 Siemens Healthineers neutral Barclays Capital
30.03.20 Zalando Neutral Goldman Sachs Group Inc.
30.03.20 United Internet Neutral Goldman Sachs Group Inc.
30.03.20 1&1 Drillisch Neutral Goldman Sachs Group Inc.
30.03.20 Ericsson (Telefon AB LMEricsson) (B Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
30.03.20 HelloFresh overweight JP Morgan Chase & Co.
30.03.20 UBS Verkaufen DZ BANK
30.03.20 AXA overweight Morgan Stanley
30.03.20 Prudential overweight Morgan Stanley
30.03.20 Assicurazioni Generali Equal-Weight Morgan Stanley
30.03.20 Hannover Rück Equal-Weight Morgan Stanley
30.03.20 Allianz Equal-Weight Morgan Stanley
30.03.20 Zurich Insurance overweight Morgan Stanley
30.03.20 KRONES Halten Independent Research GmbH
30.03.20 Aareal Bank Halten Independent Research GmbH
30.03.20 Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft overweight Morgan Stanley
30.03.20 Rheinmetall Halten Independent Research GmbH
30.03.20 Bayer buy Goldman Sachs Group Inc.
30.03.20 AstraZeneca Sell Goldman Sachs Group Inc.
30.03.20 voestalpine kaufen Deutsche Bank AG
30.03.20 Salesforce buy Jefferies & Company Inc.
30.03.20 METRO (St Halten DZ BANK
30.03.20 GlaxoSmithKline buy UBS AG
30.03.20 EssilorLuxottica Hold Deutsche Bank AG
30.03.20 TRATON buy UBS AG
30.03.20 ING Group buy UBS AG
30.03.20 BMW buy Deutsche Bank AG
30.03.20 ASML NV buy UBS AG
30.03.20 EssilorLuxottica buy Kepler Cheuvreux
30.03.20 ABB (Asea Brown Boveri Hold Kepler Cheuvreux
30.03.20 ING Group buy Kepler Cheuvreux
30.03.20 Worldline SA Hold Kepler Cheuvreux