Henkel vz Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Unter Berücksichtigung der höheren Wachstumsinvestitionen ab 2019 und darüber hinaus erwartet Henkel für das aktuelle Geschäftsjahr ein organisches Umsatzwachstum zwischen 2 und 4 Prozent. Die bereinigte EBIT-Marge soll in der Bandbreite zwischen 16 und 17 Prozent liegen. Beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie erwartet Henkel ein Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich unter Vorjahresniveau bei konstanten Wechselkursen.

Update 7.05.2019: "Wir bestätigen den Ausblick für das Gesamtjahr", sagte Hans Van Bylen. "Für das aktuelle Geschäftsjahr erwarten wir ein organisches Umsatzwachstum zwischen 2 und 4 Prozent. Die bereinigte EBIT-Marge soll in der Bandbreite zwischen 16 und 17 Prozent liegen. Beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie gehen wir von einer Entwicklung im mittleren einstelligen Prozentbereich unter Vorjahresniveau bei konstanten Wechselkursen aus."

Update 13.08.2019: Henkel erwartet im zweiten Halbjahr keine Belebung der industriellen Nachfrage - im Gegensatz zu den bisherigen Einschätzungen. Zudem wird erwartet, dass sich der Unternehmensbereich Beauty Care im weiteren Jahresverlauf noch unter unseren ursprünglich angestrebten Erwartungen entwickeln wird. Vor diesem Hintergrund hat Henkel den Ausblick für das Gesamtjahr aktualisiert. Henkel hatte bisher für den Konzern und alle drei Unternehmensbereiche ein organisches Umsatzwachstum zwischen 2 und 4 Prozent erwartet. Nun erwartet Henkel für den Konzern ein organisches Umsatzwachstum in Höhe von 0 bis 2 Prozent. Für den Unternehmensbereich Adhesive Technologies erwartet Henkel ein organisches Umsatzwachstum von -1 bis 1 Prozent. Für den Unternehmensbereich Beauty Care geht Henkel von einer organischen Umsatzentwicklung zwischen -2 und 0 Prozent aus. Für den Unternehmensbereich Laundry & Home Care erwartet Henkel weiterhin ein organisches Wachstum in der Bandbreite von 2 bis 4 Prozent. Die bereinigte EBIT-Marge soll für den Konzern weiterhin in der Bandbreite zwischen 16 und 17 Prozent liegen. Beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) geht Henkel jetzt von einer Entwicklung im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich unter Vorjahresniveau bei konstanten Wechselkursen aus (bisher: mittlerer einstelliger Prozentbereich unter Vorjahresniveau bei konstanten Wechselkursen).

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!