InCity Immobilien Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Für das laufende Jahr rechnen wir auf Konzernebene mit einem Ergebnis von EUR -2,1 Mio. bis EUR -2,4 Mio., wobei Buchgewinne aus Veräußerung von Bestandsimmobilien nicht berücksichtigt sind. Für die InCity AG gehen wir derzeit von einem Jahresergebnis zwischen EUR -0,3 Mio. und EUR 0,1 Mio. aus.

Update 19.09.2019: Die Ergebnisprognose für den InCity Konzern sowie für die InCity AG (Einzelgesellschaft) für das Geschäftsjahr 2019, die im März 2019 abgegeben wurde, bleibt unverändert und wird somit bestätigt. Im Konzern wird ohne Berücksichtigung von positiven Ergebnisbeiträgen aus potenziellen Akquisitionen weiterhin ein Jahresfehlbetrag zwischen EUR -2,1 Mio. und EUR -2,4 Mio. erwartet. Der Konzernergebniseffekt aus dem Verkauf der Bestandsimmobilie "Jacobsohnstraße 27" war in der im März abgegebenen Prognose nicht enthalten. Im Wesentlichen durch den Verzug der Übergabe an den Mieter der Gewerbeflächen in der "Jägerstraße 54/55" entstand jedoch ein gegenläufiger Effekt, so dass die Ergebnisprognose unverändert bleibt. Auf Einzelgesellschaftsebene der InCity AG ist - ebenfalls ohne die Berücksichtigung von eventuellen Akquisitionen - unverändert mit einem Jahresergebnis zwischen EUR -0,3 Mio. und EUR +0,1 Mio. zu rechnen.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!