INTERROLL Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Dank dem Rekordbestelleingang 2018 konnte die Gruppe in allen Regionen und mit sämtlichen Produktgruppen positiv ins neue Geschäftsjahr 2019 starten. In den Kernabsatzmärkten zeichnet sich keine Trübung ab. Die nachhaltige Expansion im Markt geht mit der Notwendigkeit von Kapazitätserweiterungen einher. So steht ein neues Werk in Thailand kurz vor seiner Inbetriebnahme. „Die solide finanzielle Verfassung erlaubt es der Gruppe, im Geschäftsjahr 2019 und darüber hinaus, entschlossen in den Kapazitätsausbau zu investieren.“ so Paul Zumbühl, CEO der weltweiten Interroll Gruppe. Im vergangenen Dezember hat Interroll Zusatzinvestitionen von rund 40 Millionen Euro in Süddeutschland angekündigt, um die mittel- bis langfristigen Wachstumschancen im Bereich «Conveyors & Sorters» mit einer verdoppelten Kapazität in Europa besser nutzen zu können und so auch die globale Positionierung der Gruppe nachhaltig zu stärken. Weitere Ausbauinvestitionen sind in Vorbereitung.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!