Palfinger Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Im Laufe des Jahres 2018 verzeichnete die PALFINGER Gruppe einen weiteren Anstieg des Auftragseingangs. Dies lässt eine Fortsetzung der insgesamt guten Geschäftsentwicklung in den ersten Quartalen 2019 erwarten. Das Management rechnet daher mit einer weiteren Steigerung des Umsatzes und der Profitabilität.

Update 30.04.2019: Der hohe Auftragsstand und der gute Auftragseingang im 1. Quartal 2019 erlauben einen unverändert positiven Ausblick. Das Management erwartet, dass auch das 2. Quartal von Rekordumsätzen und -ergebnissen gekennzeichnet sein wird. Für das Gesamtjahr 2019 rechnet PALFINGER auf Basis der aktuellen Marktentwicklung mit einem Umsatzzuwachs auf 1,7 Mrd EUR und einer weiteren Steigerung der Profitabilität auf eine EBIT-Marge von 9 Prozent. Für die kommenden Jahre sieht PALFINGER weiteres Wachstumspotenzial, speziell durch neue Produkte und neue Geschäftsmodelle. PALFINGER setzte sich wirtschaftliche Ziele bis zum Jahr 2022, die eine organische Umsatzsteigerung auf rund 2 Mrd EUR sowie im Durchschnitt über den Wirtschaftszyklus eine EBIT-Marge von 10 Prozent und einen ROCE von 10 Prozent vorsehen.

Update 30.07.2019: Der Ausblick für das Gesamtjahr 2019 bleibt unverändert positiv. Auf Basis der aktuellen Marktentwicklung erwartet PALFINGER ein weiteres Rekordjahr: Das Management rechnet mit einem Umsatzzuwachs auf 1,7 Mrd EUR und einer EBIT-Marge von 9 Prozent. Für die kommenden Jahre sieht PALFINGER weiteres Wachstumspotenzial, auch durch neue Produkte und neue Geschäftsmodelle.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!