Shop Apotheke Europe NV Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Der Vorstand von SHOP APOTHEKE EUROPE prognostiziert für das Geschäftsjahr 2020 erneut ein organisch getriebenes Wachstum von etwa 20 Prozent. Der Vorstand erwartet außerdem, 2020 erstmals die Gewinnzone auf Basis der bereinigten EBITDA-Marge zu erreichen. Auswirkungen des fortschreitenden Coronavirus-Ausbruch sind in der Zielsetzung für 2020 nicht berücksichtigt. Dazu sagt Stefan Feltens, CEO von SHOP APOTHEKE EUROPE: "Der Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter und die bestmögliche Erfüllung der Bedürfnisse unserer Kunden sind unser Hauptaugenmerk in diesen herausfordernden Wochen. Zurzeit verzeichnen wir noch keine Störungen in der Lieferkette oder Einschränkungen im Betriebsablauf. Dies könnte sich aber abhängig von der weiteren Entwicklung des Ausbruchs ändern. Wir agieren daher aktuell in einem von hoher Unsicherheit geprägten Umfeld.

Update 14.05.2020: In Anbetracht der anhaltenden Umsatzdynamik erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr 2020 nunmehr ein positives bereinigtes EBITDA anstelle eines ausgeglichenen Ergebnisses. Basierend auf den Ergebnissen des zweiten Quartals 2020 wird SHOP APOTHEKE EUROPE ein Update der Prognose für das Jahr 2020 zusammen mit den Halbjahresresultaten vorlegen, sobald ein klarerer Überblick über das volatile Gesamtumfeld im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus verfügbar ist.

Update 23.07.2020: Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand nun ein Umsatzwachstum von mindestens 30% gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 (zuvor: mindestens 20%) und eine positive bereinigte EBITDA-Marge von 1-2% (zuvor: positives bereinigtes EBITDA).

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!