30.11.2021 13:22:00

„Alptraum“ für Tesla und Volkswagen

Obwohl die Nachfrage nach Elektroautos der Marken Audi, BMW, Porsche und Tesla überraschend hoch ist, müssen Kunden immer noch lange auf die Auslieferung warten. Während deutsche Manager bereits vom Erreichen der Talsohle hinsichtlich der schwierigen Chip-Verfügbarkeit gesprochen haben, mahnt nun ein Tweet von Elon Musk weiterhin zur Vorsicht. Tesla war bisher vergleichsweise gut durch die Halbleiter-Krise gekommen. Aber die jüngste Aussagen von Elon Musk, dass der „Alptraum“ ist ein Indiz anhaltender Probleme.Autoexperte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer schreibt uns: „Die Erholung aus der Pandemie braucht Zeit. Wertschöpfungsketten müssen neu geordnet werden und zusätzliche Kapazitäten in der Halbleiterproduktion aufgebaut werden. Nicht alles, was an Verkäufen durch die Pandemie ausgefallen ist kann bis zum Jahr 2023 aufgeholt werden. Aber die Alterung der Fahrzeugbestände in den gesättigten Märkten lässt längerfristiges Wachstum des Weltautomarkts erwarten.“ Einer Grafik seines CAR-Instituts zeigt, dass der deutsche Automarkt 2021 noch schrumpft, dann aber langsam wieder Stärke aufbaut.Wie nun mit den Aktien von Tesla und Volkswagen zu verfahren ist, sehen Sie im AKTIONÄR TV:
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"