Geändert am: 15.11.2017 18:07:30

ATX schließt mit klaren Verlusten - DAX beendet Tag unter 13.000-Punkte-Marke

Zum Börsenschluss stand beim ATX noch ein Minus von 0,64 Prozent bei 3.339,48 Punkten auf der Kurstafel, nachdem der Index den Mittwochshandel bereits mit schwächerer Tendenz begonnen hatte und zwischenzeitlich noch deutlich tiefer ins Minus abgetaucht war.

Gedrückt von einer negativen internationalen Börsenstimmung mit Verlusten an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street im Blick, ging auch in Wien der Handelstag tiefrot zu Ende. Damit absolvierte der ATX bereits seinen 3. Verlusttag in Folge.

In der laufenden Berichtssaison legten am heimischen Markt die Post, Lenzing, der Flughafen Wien und Mayr-Melnhof Quartalszahlen vor und standen damit im Fokus. Starken Verkaufsdruck gab es vor allem bei der Lenzing-Aktie Beim Faserhersteller wurde ein vorsichtiger Ausblick auf das Jahr 2018 negativ aufgenommen.

DAX schließt mit klarem Verlust

Der erneute Kursanstieg des Euro hat am Mittwoch dem deutschen Aktienmarkt weiter zugesetzt. Der DAX, der in der vergangenen Woche noch ein Rekordhoch bei 13.525 Punkten erreicht hatte, sackte bereits zum Börsenstart unter die Marke von 13.000 Punkten und schloss bei 12.976,37 Zählern mit einem Verlust von 0,44 Prozent.

Bleiben positive Impulse in den kommenden Tagen aus und der Euro weiter stark, dürfte sich die Talfahrt fortsetzen, erwartete Marktanalyst Milan Cutkovic vom Händler Axi Trader. Immerhin: Die Stimmung sei aktuell zwar angespannt, aber "Zeichen der Panik gibt es noch keine", ergänzte er.

Bereits zu Wochenbeginn hatte der DAX infolge der Eurostärke mit der psychologisch wichtigen Marke von 13.000 Zählern gerungen und sie mehrfach im Handelsverlauf gerissen. Rechtzeitig vor dem Börsenende hatte er sich aber letztlich wieder von ihr nach oben hin absetzen können. Auch in New York hatte der Aktienmarkt am Dienstag wieder leicht nachgegeben und in Japan ging es zur Wochenmitte deutlich nach unten.

Ansonsten standen Quartalsberichte aus der zweiten Reihe im Blick, z.B. von K+S und LANXESS.

Redaktion finanzen at / dpa-AFX


Bildquelle: wienerborse.at

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
15.11.17 21st Century Fox (A) / Hauptversammlung
15.11.17 21st Century Fox (B) / Hauptversammlung
15.11.17 ADO Properties S.A. / Quartalszahlen
15.11.17 Barratt Developments PLC / Hauptversammlung
15.11.17 Campbell Soup Co. / Hauptversammlung
15.11.17 Deutsche Euroshop AG / Quartalszahlen
15.11.17 Hays plc / Hauptversammlung
15.11.17 JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 Shs / Hauptversammlung
15.11.17 K+S AG / Quartalszahlen
15.11.17 Kabel Deutschland Holding AG / Hauptversammlung
15.11.17 Lenzing AG / Quartalszahlen
15.11.17 LEONI AG / Quartalszahlen
15.11.17 News Corp LLC / Hauptversammlung
15.11.17 Oracle Corp. / Hauptversammlung
15.11.17 Österreichische Post AG / Quartalszahlen
15.11.17 Viavi Solutions Inc / Hauptversammlung
15.11.17 Wirecard AG / Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

Indizes in diesem Artikel

DAX 12 561,42
-0,98%
EURO STOXX 50 3 460,03
-0,33%
ATX 3 307,53
0,17%
pagehit