+++ OSKAR - Der einfache ETF-Sparplan für Sie und Ihre Familie - Jetzt informieren! +++ -w-
13.09.2019 18:34:41

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne - Prager Börse tritt auf der Stelle

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Von ihrer freundlichen Seite haben sich die großen Börsenplätze Osteuropas vor dem Wochenende gezeigt. In Moskau, Warschau und Budapest legten die Kurse am Freitag zu, sie schlossen sich damit dem Trend an den europäischen Leitbörsen an. Lediglich in Prag trat der Hauptindex auf der Stelle.

In Moskau rückte der RTSI Index (RTS) um 0,58 Prozent auf 1368,93 Punkte vor auf den höchsten Stand seit Mitte Juni. Vom Tief von Mitte August hat sich das russische Börsenbarometer mittlerweile um rund elf Prozent erholt.

In Warschau legte der Wig-30 um 0,53 Prozent auf 2501,93 Punkte zu, das war der sechste Tag mit Gewinnen in sieben Sitzungen. Der breiter gefasste Wig stieg um 0,45 Prozent auf 58 144,64 Zähler. Aus Branchensicht lagen Energiewerte in der Gunst der Anleger vorn: Die Aktionäre von Tauron (TAURON Polska Energia SA) Polska Energy konnten sich über ein Plus von 3,1 Prozent freuen. Die Papiere des führenden polnischen Ölunternehmens PKN Orlen stiegen um 0,9 Prozent. PGNiG (Polskie Gorn Naft I Gazo) (Polish Oil and Gas) legten um 0,7 Prozent zu.

In Budapest kletterte der Leitindex Bux um 0,54 Prozent auf 40 285,21 Punkte. Auf Wochensicht zeigte sich der Bux allerdings mit minus 0,07 Prozent kaum verändert. Unter den Schwergewichten präsentierten sich die Titel von MTelekom (Magyar Telekom Telecommunications) mit plus 2,7 Prozent sehr fest.

In Prag trat der PX (PX Prague Stock Exchange Index) Index mit einem Plus von 0,07 Prozent auf 1050,17 quasi auf der Stelle. Bei den Schwergewichten fielen Erste Group (Erste Group Bank) mit einem Aufschlag von 1,3 Prozent positiv auf. Die Kurse der Branchentitel Komercni Bank und Moneta Money Bank gaben dagegen leicht nach./ste/APA/bek/jsl

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit