Umweltschäden ausgenommen 29.01.2019 10:28:42

Allianz hat Betreiber des gebrochenen Damms in Brasilien anscheinend rückversichert

Allianz hat Betreiber des gebrochenen Damms in Brasilien anscheinend rückversichert

Die Allianz-Tochter AGCS habe als Teil eines Konsortiums den brasilianischen Bergbaukonzern Vale gegen Haftpflichtschäden rückversichert, erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Dienstag aus Branchenkreisen. Umweltschäden seien aber nicht Teil des Vertrags. Zuvor hatte der "Versicherungsmonitor" über die Beteiligung der Münchner berichtet. Der Versicherer selbst wollte sich zu dem Fall nicht äußern.

Aus rechtlichen Gründen müssen Industrierisiken in Brasilien immer bei dortigen Unternehmen versichert werden. Die örtlichen Versicherer geben die Risiken aber oft komplett an andere Versicherer aus dem Ausland ab, die dabei als Rückversicherer fungieren. Bei der Dammbruch-Katastrophe wurden bisher 65 Menschen getötet, wie der Zivilschutz mitteilte. 279 weitere Menschen wurden zuletzt noch vermisst.

/stw/dde/jha/

MÜNCHEN/BRUMADINHO (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: JPstock / Shutterstock.com,360b / Shutterstock.com,ricochet64 / Shutterstock.com

Analysen zu Allianzmehr Analysen

18.03.19 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
11.03.19 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
01.03.19 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
21.02.19 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
19.02.19 Allianz kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit