EBIT steigt 36 Prozent 19.11.2014 14:22:00

Allianz Österreich verdient nach neun Monaten mehr

Allianz Österreich verdient nach neun Monaten mehr

Beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) gab es ein Plus von 24,5 Prozent auf 95,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Prämieneinnahmen stiegen um 1,7 Prozent auf rund eine Milliarde Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die Aufwendungen für Versicherungsfälle blieben weitgehend stabil bei 725 Millionen Euro (-0,4 Prozent). Die Combined Ratio - Schäden und Kosten gemessen an den Prämieneinnahmen - betrage nach neun Monaten 94,6 Prozent und habe sich damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,4 Prozentpunkte verbessert.

In der größten Versicherungssparte, dem Schaden- und Unfallbereich, betrugen die Bruttoprämien 685,4 Millionen Euro (+ 1 Prozent) nach drei Quartalen. Es folgen die Lebensversicherung mit 293,0 Millionen Euro (+2,6 Prozent), die Unfallversicherung mit 60,9 Millionen Euro (+5,5 Prozent) und die Krankenversicherung mit 44,8 Millionen Euro (+6,2 Prozent).

Die Allianz Österreich verbesserte sich auch operativ: Das versicherungstechnische Ergebnis stieg um 36,3 Prozent auf 61,1 Millionen Euro im Vergleich zu den ersten drei Quartalen 2013. Das Investment-Ergebnis betrug 154,4 Millionen Euro (+6,5 Prozent). Wachstumschancen ortet die Allianz im Bereich von Alters-, Pflege- und Berufsunfähigkeitsvorsorge. Weiters bleibe die Lebensversicherung "als Instrument unverändert attraktiv". Die Gesamtverzinsung in der Lebensversicherung bleibe auch 2015 bei 3,25 Prozent, so Wolfram Littich, Vorstandsvorsitzender der Allianz-Gruppe in Österreich in der Aussendung.

sab/itz

Weitere Links:


Bildquelle: Allianz,Allianz Deutschland

Analysen zu Allianzmehr Analysen

18.04.19 Allianz buy Kepler Cheuvreux
17.04.19 Allianz buy Deutsche Bank AG
16.04.19 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
08.04.19 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
05.04.19 Allianz buy UBS AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit