+++ Zertifikate Award Austria 2020: Stimmen Sie jetzt für den besten Emittenten im Bereich Info & Service ab! +++-w-
02.07.2020 13:30:00

Alphabet: Bringt diese Übernahme endlich den Durchbruch?

Die Übernahme des Start-ups North Inc. könnte Goolge zum Durchbruch auf dem Datenbrillen-Markt verhelfen. Gleichzeitig hebt die Alphabet-Tochter die Abogebühren für den Video-on-Demand-Service YouTube TV deutlich an. DER AKTIONÄR zeigt, wie Anleger jetzt mit der Aktie des amerikanischen Techkonzerns aus dem Silicon Valley verfahren sollten.Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete, übernahm Google kürzlich das auf Smartglasses spezialisierte Start-up North Inc. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Eigene Produkte werden eingestampftWie North in einem Statement mitteilte, stellt das Unternehmen die Produktion seiner eigenen Datenbrille namens Focals 1.0 ein und wird auch die bereits entwickelte Focals 2.0 nicht mehr auf den Markt bringen. Knowhowtransfer für GoogleFortan soll das technische Knowhow der North-Mitarbeiter in die Produktion neuer Hardware-Komponenten für Ambient Computing einfließen. In diesem Bereich fasst Google seine Projekte und Geräte zusammen, die das alltägliche Leben mit Technik bereichern, wie zum Beispiel Maps auf dem Smartphone oder dem digitalen Bilderrahmen Google Nest Hub.  Zudem will Google die Focals-Serie nicht einfach ad acta legen, sondern unter eigenem Namen weiterentwickeln. Dies könnte zur Produktion einer neuen Datenbrille führen und dem Suchmaschinen-Riesen nach dem Scheitern von Google Glass möglicherweise zum Durchbruch auf dem Smartglasses-Markt verhelfen.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"

Analysen zu Alphabet A (ex Google)mehr Analysen

31.07.20 Alphabet A (ex Google Outperform RBC Capital Markets
31.07.20 Alphabet A (ex Google overweight Barclays Capital
31.07.20 Alphabet A (ex Google Outperform Credit Suisse Group
31.07.20 Alphabet A (ex Google kaufen Goldman Sachs Group Inc.
22.07.20 Alphabet A (ex Google Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit