21.10.2019 08:21:00

AMS stößt auch bei zweitem Anlauf zu Osram-Übernahme auf Widerstand

Der österreichische Chip- und Sensorhersteller AMS muss auch bei seinem zweiten Anlauf zur Übernahme von Osram mit Gegenwind rechnen. Zwar steht der Vorstand des Münchner Lichtkonzerns dem Vorhaben wohlwollender gegenüber als vorher.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Börse Online (RSS)"