Kursrutsch 11.12.2018 12:26:00

Analystenkommentar verunsichert HELLA und NORMA-Anleger weiter - Aktien verlieren

Analystenkommentar verunsichert HELLA und NORMA-Anleger weiter - Aktien verlieren

Die Papiere des Lichtspezialisten HELLA GmbHCo fielen im MDAX um 3,6 Prozent auf 32,98 Euro und damit auf ein Tief seit zwei Jahren, welches sie gegen Mittag aber nochmals mit einem Verlust von rund 4 Prozent unterschritten. Noch etwas größer waren die Verluste bei der NORMA Group SE mit einem Abschlag von 3,9 Prozent. NORMA-Titel notierten zuletzt noch rund 1,8 Prozent tiefer.

Die US-Investmentbank Merrill Lynch sieht in den kommenden Monaten ein herausforderndes Marktumfeld für die Unternehmen und beide Aktien ab. Im Falle der nun mit "Neutral" bewerteten Aktien von HELLA gab Analyst Kai Müller seine bisherige Kaufempfehlung aus Sorge um das Wachstum und die Margen auf.

NORMA stufte Müller auf "Underperform" ab. Angesichts der erwarteten schwächeren Entwicklung in Schlüsselmärkten rechne er bei dem Verbindungstechnik-Spezialisten mit einem deutlich rückläufigen Wachstum aus eigener Kraft, erklärte der Experte.

Er senkte zudem Schaeffler auf "Underperform". Hier schlug sich die Aktie, die sich nahe ihres Rekordtiefs bewegt, aber mit einem kleinen Zugewinn etwas besser.

/tih/mis

FRANKFURT (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: Norma Group,Hella,ZVG

Analysen zu NORMA Group SEmehr Analysen

11.12.18 NORMA Group Underperform Merrill Lynch & Co., Inc.
05.12.18 NORMA Group buy HSBC
27.11.18 NORMA Group kaufen DZ BANK
26.11.18 NORMA Group Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.11.18 NORMA Group buy Baader Bank

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Indizes in diesem Artikel

MDAX 22 735,42
-0,20%
pagehit