Positive Analyse 11.09.2019 16:02:00

Andritz - Berenberg hebt Anlageempfehlung an

Andritz - Berenberg hebt Anlageempfehlung an

Ein hoher Auftragsbestand und die geplante Restrukturierung der problembehafteten Andritz-Tochter Schuler dürften dem Unternehmen zugutekommen, schreibt Berenberg-Analyst Jonathan Coubrough in einer Studie vom Dienstag. Auch den Kauf der schwedischen Zellstoff-Technologiefirma Kempulp hebt der Experte positiv hervor. In den kommenden Jahren sei daher mit deutlichen Gewinnsteigerungen zu rechnen.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Berenberg-Experten 1,62 Euro für das laufende Geschäftsjahr 2019, 3,43 Euro (2019) und 3,58 Euro (2020). Die Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,55 Euro für 2019 und auf 1,70 Euro bzw. 1,85 Euro für die beiden Folgejahre.

Die Aktien der Andritz tendieren am Mittwochnachmittag an der Wiener Börse mit plus 3,00 Prozent bei 37,14 Euro.

Analysierendes Institut Berenberg Bank

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

APA

Weitere Links:


Bildquelle: Andritz AG,ANDRITZ