18.10.2014 05:30:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 05.30 Uhr

Ukraine-Gipfel mit Putin ohne Durchbruch

Mailand - Ein neuer diplomatischer Anlauf in der Ukraine-Krise hat einzelne Fortschritte, aber keinen Durchbruch gebracht. Nach einem Treffen europäischer Spitzenpolitiker mit Russlands Präsident Putin und seinem ukrainischen Amtskollegen Poroschenko in Mailand erklärte die deutsche Kanzlerin Merkel am Freitag, sie könne "keinerlei Durchbruch bis jetzt erkennen." Auch Kanzler Faymann sieht keine Lösung.

Russland und Ukraine erzielten vorläufige Gas-Vereinbarung

Mailand - Russland und die Ukraine haben bei den Bemühungen zur Beilegung ihres Gasstreits Fortschritte gemacht. Der russische Präsident Putin sagte am Freitagabend nach einem Vier-Augen-Gespräch mit dem Präsidenten der Ukraine, Poroschenko, dass sie sich zumindest auf die Bedingungen für Lieferungen im Winter geeinigt hätten.

Moody's senkt Daumen für Russland - Bonitätsnote auf "Baa2" gesenkt

Albany (New York) - Die Ratingagentur Moody's zweifelt wegen des anhaltenden Ukraine-Konflikts die Kreditwürdigkeit Russlands stärker an. Die Bonitätsnote sei um eine Stufe auf "Baa2" gesenkt worden, teilte Moody's am Freitag mit. Der Ausblick sei "negativ", damit sind weitere Abstufungen möglich.

UN-Sicherheitsrat für verstärkte Angriffe auf IS im Irak

New York - Der UN-Sicherheitsrat hat sich für ein härteres Vorgehen gegen die islamistische IS-Miliz im Irak ausgesprochen. Die internationale Gemeinschaft müsse die Unterstützung für die Regierung und die Streitkräfte des Irak verstärken und ausweiten, hieß es am Freitag in einer Erklärung. Der Islamische Staat (IS) müsse besiegt und dessen Intoleranz, Gewalt und Hass ausgerottet werden. US-Jets setzten indes Angriffe auf IS bei Kobane fort.

26 Festnahmen bei Protesten in Hongkong

Hongkong - Nach Zusammenstößen mit Pro-Demokratie-Aktivisten sind nach Angaben der Hongkonger Polizei am späten Freitagabend und frühen Samstagmorgen 26 Menschen festgenommen worden. 15 Beamte seien verletzt worden, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Nach der Räumung eines Hauptprotestlagers besetzten rund 9.000 Demonstranten am Freitagabend Straßenzüge im Geschäftsviertel Mong Kok auf der Halbinsel Kowloon.

Kreuzfahrtschiff aus Angst vor Ebola auf Irrfahrt durch Karibik

Freetown/Conakry/Monrovia - Wegen der Angst vor Ebola ist ein Kreuzfahrtschiff auf einer Irrfahrt durch die Karibik. An Bord der "Carnival Magic" befindet sich eine Frau, die als Krankenhausangestellte in den USA mit Ebola-Proben in Kontakt gekommen sein soll. Am Freitag erhielt das Kreuzfahrtschiff keine Erlaubnis, die mexikanische Insel Cozumel nahe dem Badeort Cancun anzulaufen.

Familiensynode im Vatikan geht zu Ende

Vatikanstadt - Nach zwei Wochen beenden die Bischöfe am Wochenende ihre Familiensynode im Vatikan. Am Samstag ist zunächst die Veröffentlichung einer Botschaft an die Gläubigen geplant. Am Nachmittag stehen Beratungen der rund 200 Bischöfe über das Abschlussdokument auf der Tagesordnung. Mit Spannung wird erwartet, wie die Bischöfe ihre Diskussion über Fragen zu Familie und Sexualität zusammenfassen.

Teil von Manner-Fabrik in Wien eingestürzt

Wien - Ein Gebäudetrakt im Innenhof der alten Manner-Fabrik in Wien-Hernals ist am Freitag gegen 17.20 Uhr eingestürzt. Bis in die Abendstunden gab es keine Hinweise auf Verschüttete. Verletzt worden war niemand, erklärte man bei der Wiener Feuerwehr am Ort des Unfalls. Die Produktion am Stammwerk des Süßwarenherstellers wird seit 2012 für projektierte 30 Millionen Euro umgebaut.

(Schluss) vib

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit